Billardfilz

Bild: Billardtisch Filz

Was ist Billardfilz?

Der Begriff Billardfilz bezeichnet einen Funktionsstoff. Es handelt sich um ein speziell gefilztes Vlies von hoher Qualität und Gleitfähigkeit, mit dem Billardtische bespannt werden können. Typischerweise in Grün, doch es gibt den Stoff auch in anderen Farben.
Die Bezeichnung „Billardfilz“ wird gleichzeitig aber auch als Sammelbegriff für Billardtücher verwendet, die keine „echten“ Filze sind, sondern gewebt wurden - beispielsweise aus Kammgarn.

Herkunft

Schon vom französischen König Ludwig XI. ist bekannt, dass er bereits Mitte des 15. Jahrhunderts ein spezielles Tuch für seinen Billardtisch benutzte. Anfangs wurden die Bespannungen manuell hergestellt, seit Ende des 18. Jahrhunderts wurden sie aber von den Brüdern Simonis aus Belgien auch fabrikmäßig hergestellt. Das Unternehmen existiert heute noch und ist weltweit der älteste Hersteller von hochwertigen Billardtüchern aller Art, deren Herstellung noch immer sehr aufwändig ist und eine hohe Kunstfertigkeit erfordert.

Herstellung

Jede Billard-Disziplin  - ob Pool, Carambolage oder Snooker - benötigt ein eigenes Tuch mit ganz besonderen Eigenschaften. Es geht dabei unter Anderem  um Abrieb- und Reißfestigkeit, sowie um Laufschnelligkeit und -präzision. Das Raumklima muss ebenso berücksichtigt werden, wie die ständige Perfektionierung des Haftverhaltens, denn alle Kriterien haben einen enormen Einfluss auf den Spielverlauf. Heute spielen bei der Herstellung von Billardtüchern daher auch die Erkenntnisse über neueste Fasertechnologien eine extrem wichtige Rolle. Auf wirklich „echtem“ Billardfilz wird nur noch bei Snooker gespielt, der als besonders schwierig gilt. Der dabei verwendete Snooker-Filz ist extrem aufwändig und komplizierter herzustellen, als die gewebten Tücher für Pool oder Carambolage - was sich auch im Preis niederschlägt. Damit der Snooker-Filz ein möglichst schnelles, präzises Spiel ermöglicht, muss er in vielen Verarbeitungsschritten gebürstet und geschnitten werden, bis er - ähnlich wie ein Tierfell - nur noch eine einzige Laufrichtung aufweist.

Eigenschaften

Je nach Billard-Art werden verschiedene Anforderungen an die Schnelligkeit und Gleitfähigkeit des Billardtuchs gestellt. Besonders bei Profi-Turnieren und internationalen Meisterschaften werden nur hochwertige Produkte von renommierten Herstellern eingesetzt, die auf eine langjährige Erfahrung zurückgreifen können. Je dichter und feiner die Webstruktur, desto schneller und präziser rollen die Kugeln und entsprechen damit den höchsten Ansprüchen der Spieler. Präzise Verarbeitung und strengste Qualitätskontrollen gehören in dieser Branche zur Tagesordnung.

Verwendung

Qualitätsbillardtücher - ob gefilzt oder gewebt - werden bei allen Turnieren und Meisterschaften eingesetzt. Für den Heimbedarf oder für Jugendheime geht es dagegen eher um ein vertretbares Preis-/Leistungsverhältnis.