Ballonstoffe

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Was ist Ballonstoff?

Zur Produktion von Ballonstoff werden entweder Nylon oder Polyester verwendet. In Europa ist man mit dem Material Nylon gut vertraut. Es wird von wichtigen Textilherstellern produziert, die auch sehr viele europäische Ballonhersteller beliefern. In den USA wird eher zwischen Polyester und Nylon gewählt, da mindestens zwei bedeutende amerikanische Hersteller Polyester verwenden. Siehe auch unter Nylon, Polyamid (PA) und Polyester (PES)

Eigenschaften von Nylon und Polyester

Die Stoffe weisen einige Unterschiede in ihren Eigenschaften auf. Nylon, dessen technischer Name Polyamid lautet, wurde im Jahr 1938 erstmals hergestellt. Es absorbiert sehr gut Energie, ist dehnbar und elastisch, damit sehr reißfest gegenüber plötzlichen starken Lasten, was im Ballonbau bedeutsam ist. Nylon hat jedoch auch Nachteile, deren größter die Schädigung durch Hydrolyse ist, der Aufnahme von Wasser und den darin enthaltenen Mikroorganismen. Diese bewirken im Ergebnis einen Gewebeverfall, der sich fortsetzt, wenn der Ballon im Hüllensack eingelagert ist. Durch moderne Beschichtungen wurde die Anfälligkeit vermindert, aber nicht vollständig unterbunden. Um diesen Nachteil auszugleichen, werden für die oberen Bahnen eines Nylonballons schwerere Bahnen verwendet.

Im Jahr 1941 wurde Polyester entwickelt, das auch hohe Reißfestigkeiten aufweist und gegenüber Nylon noch widerstandsfähiger gegen UV-Strahlung ist. Es ist zudem weniger anfällig gegen Hydrolyse beziehungsweise die Schädigung durch Mikroorganismen und bildet sich nach Verformungen besser zurück. Die Haltbarkeit ist ausgeprägter, Ballonstoffe aus Polyester weisen eine höhere Lebenszeit auf. Die Temperaturbeständigkeit ist höher, eigentlich ist Polyester der ideale Ballonstoff. Es ist aber sehr schwer zu färben. Inzwischen werden Färbetechniken weiterentwickelt, um dieses Manko auszugleichen. Durch Hitze werden die synthetischen Stoffe schrittweise geschwächt, wovon nachgewiesenermaßen Nylon sehr viel stärker betroffen ist als Polyester.

Die Beschichtung der Ballonstoffe

Ballonstoffe werden beschichtet und oberflächenbehandelt, was zusätzlich zur verwendeten Textilfaser und ihrer chemischen Struktur einen großen Einfluss auf die Lebensdauer und die Qualität des Ballonstoffes hat. Durch die Beschichtungen werden die Farben fixiert, die Durchlässigkeit für Luft erhöht und die mikrobiologische Aktivität reduziert. Durch die Verringerung der Hydrolyse wird der Verfall des Stoffes verlangsamt. Die am meisten verwendeten Beschichtungen sind Acryl, Polyurethan und Silikon. Unabhängig vom verwendeten Ballonstoff – Nylon oder Polyester – werden die Beschichtungen sowohl einzeln als auch gemischt verwendet. Die Dicke der Schicht ist veränderbar, es stehen verschiedene Beschichtungen zur Verfügung.

Verwendung von Nylon und Polyester als Funktionsstoff

Nylon wird aufgrund dieser Eigenschaften auch für die Herstellung von Fallschirmen sowie Seilen und Autoreifen verwendet. In den siebziger Jahren produzierte man in England die ersten Nylon-Ballonhüllen, denn man kannte das Material schon gut aus dem Fallschirmbereich. Polyester ist aufgrund seiner Eigenschaften der ideale Ballonstoff.


Einfach zitieren: ?