0 0



Baumwollkrepp

Was ist Baumwollkrepp?

Bauwollkrepp ist ein reines Naturprodukt und wird zu 100% aus Baumwolle hergestellt. Der Kreppeffekt - die Oberfläche des Materials hat eine leichte Knitteroptik, diese wird durch eine spezielle Technik während des Webens erzeugt.

Herkunft

Gewebe aus Baumwolle werden bereits seit tausenden von Jahren hergestellt. Die frühesten Nachweise stammen aus Indien und werden auf circa 6000 vor Christus datiert. Der griechische Historiker Herodot schrieb über die indische Baumwolle: „Es gibt wild wachsende Bäume, aus deren Frucht man eine Wolle gewinnen kann, die die Schönheit und Qualität der Schafwolle weit übertrifft. Die Inder machen aus dieser Baumwolle ihre Kleider“ (Quelle: Wikipedia). In diesem Zitat mag auch die irreführende Bezeichnung “Baum“wolle ihren Ursprung haben, denn in Wirklichkeit handelt es sich um einen bis zu sechs Meter hohen Strauch.

Herstellung

Die besondere Webtechnik dieses Materials ist die so genannte Kreppbindung, bei der die Ketthebungen und -senkungen des Fadens während des Webens unregelmäßig verteilt werden. Bauwollkrepp wird unifarben, mit verschiedenen Webmustern - gestreift oder kariert - oder bunt bedruckt, hergestellt.
Die weltweit bedeutendsten Baumwollproduzenten - und damit auch von Baumwollkrepp - sind heute die Volksrepublik China und Indien, gefolgt von den USA und Pakistan. Europäische Baumwollproduzenten mit einer nennenswerten Produktionsmenge sind Griechenland auf Platz 10 der Weltrangliste und Spanien auf Platz 35. In der Türkei, wo ebenfalls Baumwolle produziert wird, liegen die Hauptanbauflächen im asiatischen Teil des Landes.

Eigenschaften

Da Baumwollkrepp zu 100 Prozent aus Baumwolle besteht, zeichnet sich das Material durch die gleichen positiven Eigenschaften aus: hohe Widerstandsfähigkeit und Reißfestigkeit. Zudem kann das Gewebe extrem gut  Feuchtigkeit absorbieren und ist sehr hautverträglich.
Baumwollkrepp hat eine lebendige, leicht körnige Oberflächenstruktur und ist daher ein beliebter Sommerstoff. Kleidung aus Baumwollkrepp ist luftig und leicht, aber trotzdem nicht transparent und hat einen sehr schönen Fall. Das Material fühlt sich weich und griffig an und ist besonders bei heißen Temperaturen angenehm auf der Haut zu tragen.
Ein weiterer Vorteil ist, dass sich der Kreppeffekt nach dem Waschen verstärkt und Bügeln so gut wie überflüssig ist - einfach bei 30 Grad waschen, aufhängen und an der Luft trocknen lassen. Achtung: Im Trockner besteht die Gefahr, dass das Material  einläuft. Kleidungsstücke aus Baumwollkrepp eignen sich daher ideal für den Urlaubskoffer.

Verwendung

Der leichte, luftige Stoff wird in erster Linie für Sommerkleider, Blusen, Hemden und Tuniken verwendet, aber auch als Verbandsmaterial im medizinischen Bereich.