Fotomolton

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Fotomolton

Schwarzer, lichtabsorbierender Fotomolton ist der unverzichtbare Begleiter jeder Foto- und Videoaufnahme im Studio. Viele der heute verwendeten Stoffnamen stammen aus dem Französischen. Das Wort Molton verbinden die Franzosen mit "weich". Das weiche Gewebe aus 100 Prozent Baumwolle besitzt hervorragende Eigenschaften. Beidseitig oder auch nur einseitig angeraut, schluckt es förmlich Licht und Schall. Je nach Gewicht und Qualität der Gewebestruktur unterscheidet sich die absorbierende Wirkung. Der Stoff steht in verschiedenen Varianten zur Verfügung. Als leichte Moltons gelten Stoffe mit einem Gewicht von bis zu 190 Gramm/Quadratmeter. Die schweren Moltons bringen bis zu 300 Gramm/Quadratmeter auf die Waage. Auch der Fotomolton wird in diese schwere Stoffkategorie eingeordnet.

Webart

Der Grund dafür, dass der Fotomolton Licht aufsaugt, liegt in der Webart. Anders als beim weichen Molton werden die Fäden nicht gleichmäßig gewechselt, liegen nicht einmal oben oder unten. Die horizontal und vertikal verlaufenden Garne, die sogenannten Kett- und Schussfäden, werden bei der Herstellung des Fotomoltons nicht leinwandartig verbunden. Die Fäden wechseln stattdessen ungleichmäßig in ihrer Abfolge im Gewebe. Der Kettfaden verbleibt nach einer genauen Vorschrift zweimal über dem Schussfaden, in der nächsten Kette nur einmal, dann wieder zweimal. Dadurch entsteht in der einfachsten Webvariante eine fischgrätenartige Gewebestruktur. Durch diese Webart, als Körperbindung bezeichnet, ist der hergestellte Stoff schwer, aber dennoch weich und erhält eine plastische Oberfläche. Neben der kompakten Webart wird der Fotomolton veredelt. Zumeist nur einseitig geraut, fällt das Endprodukt glatt und ohne Falten nach unten.

Verwendung

All diese Techniken, vom Weben angefangen, über die Auswahl der Fäden sowie der Veredlung, machen den Molton zu einem besonderen Stoff für die Fotografie. Die Eigenschaft der Lichtabsorption des Stoffes schätzen Fotografen bei der Erzeugung von hochwertigen Fotos und Videos und nutzen ihn aus diesem Grund als Backdrop für Studioaufnahmen. Bei schwerer Qualität fällt der Fotomolton trotzdem weich, sodass damit Fotoleinwände ideal bespannt werden können. Der schwarze Hintergrund nimmt das Licht auf und schafft dadurch die optimale Voraussetzung für gut durchleuchtet und entspiegelte Fotos. Einseitig geraut und als Körpermolton gewebt, ist der Stoff zudem belastbar und fällt faltenlos. Ob für Hobby oder Beruf, der Fotomolton ist der professionelle Studiobegleiter für den Fotografen und unverzichtbar für hochwertige Videoaufnahmen.

Einfach zitieren: ?