Feinbiber

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Was ist Feinbiber?

Feinbiber ist ein Gewebe mit feinem, aufgerautem Flor, entweder aus Baumwollflanell in leichter Qualität oder aus synthetischer Microfaser hergestellt. Beide Materialien machen den Feinbiber sehr pflegeleicht.

Herstellung von Feinbiber

Feinbiber besteht zunächst aus einem Baumwollgewebe, das bei den heute für Bettwäsche verwendeten Stoffen meist in Leinenbindung gewebt ist. Der Schussfaden ist dabei in der Regel etwas dicker als der Kettfaden. Nach dem Weben wird der Stoff auf einer oder beiden Seiten mittels einer Metallbürste vorsichtig aufgeraut, so dass sich winzige Fasern aus dem Schussfaden lösen. Daraufhin wird das Gewebe häufig gebleicht, gefärbt oder bedruckt und danach ein weiteres Mal angeraut. Naturbelassener Feinbiber ist ungebleicht. Der Oberflächenflor ist in der Regel so dicht, dass die Bindung des Gewebes nicht mehr zu erkennen ist. Feinbiber wird mit den gleichen Methoden hergestellt wie Biber, ist jedoch durch die Verwendung feineren Garne leichter, dünner und anschmiegsamer als das häufig etwas starre, dicke Bibergewebe.

Eigenschaften und Verwendung von Feinbiber

Bettwäsche aus Feinbiber ist weniger schwer und fühlt sich weniger steif an, Feinbiber eignet sich daher auch gut für Bettlaken und Kinderbettwäsche. Nennenswert elastisch sind weder Feinbiber noch Biber.

Gute Isoliereigenschaften
Die vielen kleinen Lufttaschen zwischen den aufgestellten Fasern sorgen für eine dicke Schicht warmer Luft im Gewebe. Feinbiber hat folglich ein sehr gutes Wärmespeichervermögen, besitzt trotz Atmungsaktivität hervorragende Isoliereigenschaften und ist besonders saugfähig. Bettwäsche aus flauschigem Feinbiber kommt wegen dieser Eigenschaften gern in der kalten Jahreszeit zum Einsatz.

Feinbiber aus Mikrofaser
Mittlerweile gibt es auch Feinbiber, der an Stelle von Baumwolle aus synthetischer Mikrofaser (in der Regel sind das Garne aus Polyester) gewebt ist. Da die Mikrofasern wesentlich dünner sind als Baumwollfäden, können so noch feinere, leichtere Stoffe erzeugt werden. Mikrofaserbettwäsche ist besonders für Allergiker geeignet, da Hausstaubmilben in dem sehr dichten Gewebe weder Nahrung noch Unterschlupf finden. Mit Feinbiber aus Mikrofaser müssen auch Allergiker im Winter nicht auf wohlig warme Kuschelbettwäsche verzichten.

Pflege von Feinbiber
Feinbiber aus Baumwolle und Mikrofaser sind pflegeleicht. Sie werden bei 60 Grad in der Maschine gewaschen. Wenn sie nicht zu stark geschleudert werden, knittern sie nicht und das Bügeln oder Mangeln erübrigt sich. Mikrofaser-Feinbiber trocknet sehr rasch, Baumwoll-Feinbiber dagegen braucht wegen der rauen Oberfläche beim Trocknen etwas länger als glattes Baumwollgewebe.

Feinbiber wird wegen seiner weichen, angenehm warmen Oberfläche gerne für Bettbezüge, Betttücher und Spannbettlaken verwendet wird.

Einfach zitieren: ?