Folienstoff

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Bild: Folien Stoff Gold

Metallisch glänzende Folienstoffe werden zum Blickfang festlicher Kleider, verleihen Karnevals- und Showkostümen gebührenden Glamour, auch als weihnachtlicher Dekostoff sorgen die Glitzerstoffe für eine ansprechende Präsentation der ausgestellten Ware.

Lurex war gestern

Bevor moderne Folienstoffe auf den Markt kamen, wurden Gewebe und Garne mit feinem, Aluminium beschichtetem Polyestergarn durchsetzt, das unter dem Markennamen Lurex bekannt ist. Dieser flache metallisch glänzende Streifen kratzte sehr auf der Haut und das Material war nicht elastisch. Folienstoffe hingegen bestehen aus dünnem, fließendem Polyester, Interlock oder Polyamid, dessen Oberfläche mit verschiedensten Kunststoffen ausgerüstet ist. Materialmischungen aus Synthetik mit einem Anteil Spandex oder Elasthan ermöglicht die Anfertigung hautenger Bodys, Shirts, Hosen für Tanzsport, Gymnastik oder Bühnenkostüme aller Art. Zahlreiche unterschiedliche Effekte vom Wet Look über Motivdruck bis hin zu Schuppen und Pailletten erzeugen sanften Schimmer oder versprühen im Rampenlicht schillernde Pracht.

Hologrammstoffe und Kunstleder

Die Stoffe können mit unterschiedlichen Techniken beschichtet werden. Sehr vielseitig ist Foliendruck, der über uni oder gemustertem Stoff in Form von winzigen Glitzerpunkten aufgetragen wird. Das Gewebe behält durch die frei bleibenden Zwischenräume seine Elastizität, die Folie wird an ihrer Klebefläche nicht mechanisch strapaziert. Ein feiner, unregelmäßiger Auftrag erzeugt eine glänzende Oberfläche. Unter Foliendruck fallen auch die bekannten Sweatshirts mit erhabenen, fast gummiartigen Emblemen und Schriftzeichen, auch zarter Tüll wird zu etwas Besonderem mit Folienmotiven. In beiden Fällen werden die Motive im Flock-Print aufgebracht. Mit Hologrammfolie besetzte Stoffe funkeln in allen Regenbogenfarben, die bei Lichteinfall herrlich changieren. Die Folienpunkte verleihen dem Grundstoff eine besondere Wirkung, wenn sie beispielsweise Reptilmuster nachempfunden sind. Hochwertige, mit aufgenähten Pailletten versehene Stoffe eignen sich hervorragend als Garnitur schicker Cocktailkleider, wobei der glänzende Folienstoff zusätzlich gesmokt oder im Crêpe-Look größeres Volumen und Blickdichte bewirkt. Auch Kunstleder, glatt oder mit geprägter Struktur, zählt zu den Folienstoffen, Stretch-Lack in knalligen Farben wird oft in Bistros als Tischdecke genutzt oder nähende Mütter fertigen daraus wasserfeste Schneeanzüge für ihre Kleinkinder an.

Pflegehinweise für Folienstoffe

Karnevalskostüme aus Folienstoff werden meist nur einmal getragen, die nachhaltige Verwendung jedoch erfordert vorsichtigen Umgang mit dem empfindlichen Material. Jedem Stoff liegt daher eine Pflegeanleitung bei. Auch bei niedrigen Temperaturen ist Maschinenwäsche eher nicht empfehlenswert, da sich beim Schleudern und der Bewegung in der Trommel die Pailletten ablösen. Eine Handwäsche bei 30 °C sollte möglichst schonend stattfinden, also auf Wringen und Gegeneinanderreiben der Dekorseiten bewusst verzichten. Mit klarem Wasser und neutraler Seife behält der Folienprint seinen Glanz, einige Qualitäten vertragen die chemische Reinigung. Trockner und Bügeleisen sind generell tabu.

Einfach zitieren: ?