Faconné

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Was ist Faconné?

Die Bezeichnung Faconné steht zum einen für ein Gewebe, zum anderen auch für die Stoffe, die nach dieser Gewebeart hergestellt werden. Da das französische Wort Faconné wörtlich als „gemustert“ ins Deutsche zu übersetzen ist, handelt es sich um gemusterte Stoffe. Allerdings geht es nicht um Druckmuster, sondern um Webmuster (Bindungsmuster, Schaftmuster). Und genau das vergibt den Faconné-Stoffen die brillante Optik. Das bezeichnende Merkmal der Faconné-Stoffe sind die kleinen bis winzigen Bildmotive: Im Gegensatz zum Jacquard-Gewebe, bei dem es um viel größere Webmuster geht. Angefertigt werden die Faconné-Stoffe aus verschiedenen Fasern – sowohl aus natürlichen als auch aus künstlichen – wie Baumwolle, Seide, Viskose, Wolle oder Acetat.

Herstellung von Faconné-Gewebe

Hergestellt werden die Faconné-Stoffe auf sogenannten Schaftmaschinen. Diese haben eine über 200-jährige Geschichte und gelten als die Vorläufer des durch Joseph-Marie Jacquard gebauten und von ihm bereits im Jahr 1805 patentierten Jacquard-Webstuhls. Klassisch sind die drei Faconné Musterformen: Faconné quadrillé (mit Karos), Faconné travers (mit Querstreifen) und Faconné rayé (mit Längsstreifen).

Eigenschaften und Verwendung von Faconné-Stoffen

Faconné-Stoffe sind die Multitalente, die bei keinem feierlichen Anlass fehlen dürfen.
Je nach Mustern und Fasern finden die Faconné-Stoffe eine vielfältige Verwendung. Sie entzücken durch ihre Besonderheit: die wie gestickt wirkenden zauberhaften Bindungsmuster. Klassische Faconné-Stoffe sind Trachtenstoffe, Bettwäschestoffe (Damast, Satin), Krawattenstoffe. Typische Produkte sind die edlen Accessoires für die Herren, die bei Festen und Events schick sein wollen. Dazu gehören Krawatten, Fliegen und dazu passende Einstecktücher sowie Schals (aus feinster Seide oder warmer Wolle). Krawattenstoffe begeistern mit zauberhaften Motiven – klassisch und dezent oder modisch und extravagant – wie Elefanten oder Autos, Ornamenten oder geometrische Figuren, Karos oder Streifen.

Faconné-Stoffe sind die optimalen Futterstoffe.
Sehr beliebt sind Faconné-Stoffe als Futtertaft für zahlreiche Bekleidungsstücke wie Röcke, Jackets, Blazer, Mäntel und Westen. Dieses verdanken sie ihren zwei hervorragenden Eigenschaften. Dank dem seidigen Glanz sind sie sehr elegant. Da die Stoffe außerdem antistatisch sind, tragen sie zum perfekten Sitz der Kleidung bei.

Faconné-Stoffe sind die erstklassigen Dekostoffe im Bereich Raumausstattung.
Faconné-Stoffe aus Seide (mittlerweile auch aus Mikrofasern) – blickdicht und ausgesprochen weich fließend – lassen sich wunderbar leicht als traumhaft schöne Raum-Dekorationen verarbeiten. Gekonnt drapiert sind sie ideal als exquisite Auskleidung von Vitrinen und Schaufenstern. Glänzend und seidig schimmernd sind Faconné-Stoffe, deshalb ein Muss bei jeder feierlichen Veranstaltung. Denn sie „kleiden“ nicht nur Menschen, sondern auch Räume, bei Banketten, Hochzeiten oder Partys sind sie als betörende Tischdekoration einsetzbar.

Einfach zitieren: ?