0 0



Streichgarn

Was ist Streichgarn?

Als Streichgarn wird ein textiles Produkt bezeichnet, das aus ungekämmter Wolle bzw. aus Wollmischungen hergestellt wurde. Der Begriff des Streichgarns leitet sich ab vom Wort ´Streichen´, das so viel bedeutet wie ´Kratzen´. Dieses Kratzen bzw. Streichen beschreibt den Vorbereitungsprozess, den verwendete Fasern durchlaufen müssen, bevor sie in einem nächsten Schritt gesponnen werden können.

Herstellung

Streichgarn wird mithilfe des Streichgarn-Spinnverfahrens hergestellt. Im Vergleich zu weiteren Spinnverfahren bedarf Streichgarn der wenigsten Maschinendurchläufe. Das Spinnverfahren zur Herstellung von Streichgarn ist eine Technologie, die sich aus dem Herstellungsverfahren von Wolle weiterentwickelte.

Im Rahmen der Streichgarnherstellung werden verwendete Wollfasern nun zunächst gereinigt und gemischt. Ein anschließendes Schmälzen der Fasern mithilfe eines speziellen Schmälzmittels trägt zu deren Glättung bei. Am sogenannten Krempelwolf (eine Maschine, die unter anderem in der Wollverarbeitung eingesetzt wird) werden die Textilfasern dann vor aufgelöst und grob ausgerichtet. Am Krempelsatz erfolgt im Anschluss eine feinere Faserauflösung und eine parallele Ausrichtung der Fasern. Es entsteht ein Vlies, das mithilfe eines Florteilers in Vorgarne zerlegt wird. Das fertige Garn entsteht schließlich meist an der Ringspinnmaschine. Streichgarn, das für Webketten oder für das Handstricken eingesetzt werden soll, wird meist gezwirnt. Häufig wird das Fasermaterial des Streichgarns außerdem gefärbt. Im Anschluss werden verschiedene Farbtöne partienweise zusammengefügt. Das entstehende Garn wird dann meliert ausgesponnen.

Verwendete Fasern:
Fasern, die zur Herstellung von Streichgarn verwendet werden, unterscheiden sich hinsichtlich ihrer Beschaffenheit und auch hinsichtlich ihrer Herkunft. Damit allerdings ein Auskämmen der verwendeten Fasern möglich ist, müssen diese in der Regel eine Länge von mindestens 10 Millimetern aufweisen. Verwendet werden daher meist Fasern in einer Länge von 10 bis 80 Millimetern. Die Feinheit entsprechender Fasern liegt in der Regel innerhalb der Werte von 1,5 bis 3,4 dtex.

Eigenschaften

Streichgarne sind in der Regel voluminös, haarig und weich. Anders als gekämmte Garne weist das Streichgarn recht starke Unregelmäßigkeiten auf; dünne und dicke Stellen wechseln sich beim Streichgarn ab. Außerdem ist das Streichgarn weniger reißfest als das Kammgarn.

Verwendung

Vor allem findet das Streichgarn Verwendung als gröbere Maschen- oder Webware, die zur Herstellung von Oberbekleidung genutzt wird. Auch Teppiche, Decken und Bezugsstoffe für Möbel werden gelegentlich aus Streichgarn hergestellt. Nicht zuletzt dient das Streichgarn als Handstrickgarn.
Zu den klassischen Streichgarn-Bekleidungsstoffen zählen etwa Tweed, Loden oder Velours.