0 0



Sprinklergewebe

Verwendung

Sollen Stoffe zu Dekorationszwecken im öffentlichen Bereich, auf Messen, in Versammlungsstätten oder Verkaufsräumen eingesetzt werden, muss zunächst darauf geachtet werden, dass der Stoff gemäß der DIN-Norm 4102 B1 schwer entflammbar ist. Diese Auflage ist gesetzlich und durch die Unfallverhütungsvorschriften der Berufsgenossenschaften verbindlich vorgeschrieben.
Verfügt der Raum über eine Sprinkleranlage und oder über eine RWA - eine Rauch- und Wärmeabzuganlage - muss darauf geachtet werden, dass die Funktion nicht beeinträchtigt wird. Gerade großflächige Deckensegel wären so nicht zu realisieren, ohne Veränderungen an der Anlage vornehmen zu lassen.

Sprinklergewebe - schwer entflammbar und durchlässig

Sprinklergewebe stellt eine Lösung dar, um in solchen Räumen dennoch mit Stoff als Dekorationselement arbeiten zu können. Der Stoff ist auf der einen Seite als schwer entflammbar zertifiziert, was garantiert, dass er auch große Hitzeeinwirkung aushält, ohne mit offener Flamme abzubrennen.
Anders als Stoffe, die mit einer flammenhemmenden Imprägnierung versehen sind, behält Sprinklergewebe seine Eigenschaft der schweren Entflammbarkeit auch nach dem Waschen und unabhängig von anderen Einflüssen oder Alterung bei.
Auf der anderen Seite garantiert er durch seine Netzstruktur, dass Rauch nach oben abziehen und Sprinklerwasser ungehindert durchfließen kann. Auf diese Weise ist es gestattet, auch Messestände, Bühnenaufbauten oder Verkaufsflächen großflächig zu überspannen und so zum Beispiel wenig einladende Deckenkonstruktionen zu überdecken, ohne aufwändige Veränderungen an der Sprinkleranlage in Auftrag geben zu müssen.

Material und Ausführungen

Der Stoff wird aus Kunstfaser hergestellt und wird in weiß, schwarz und Grautönen angeboten. Im ausgebreiteten Zustand in ausreichender Höhe wirkt das Material halbtransparent. Da Sprinklergewebe für den professionellen Einsatz konzipiert ist, kann es auch in sehr großen Breiten über 5 m geliefert werden, um Deckensegel mit möglichst wenigen sichtbaren Nähten realisieren zu können.