Polyesterseide

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Was ist Polyesterseide?

Polyesterseide ist ein feines Gewebe aus Polyesterfäden, das der Naturseide in Form und Farbe sehr ähnlich ist. Polyesterseide bringt einige Vorteile mit sich und ist oft nicht von echter Seide zu unterscheiden. Der Einsatzbereich ist umfangreich, und wegen der kostengünstigen Produktion wird sie gerne als Alternative zur Naturseide benutzt. Sie ist auch unter dem Begriff Kunstseide zu finden, wobei diese noch durch andere Herstellungsverfahren und Materialien gewonnen werden kann.

Herstellung und Entstehung

Naturseide gehört schon seit über 4000 Jahren zu den begehrtesten Stoffen dieser Erde. Sie steht für Eleganz und Reichtum, was auch daran liegt, dass die Gewinnung von natürlicher Seide sehr aufwendig und kostspielig ist. Auf der Suche nach einem geeigneten Ersatz, der ähnliche Eigenschaften wie Naturseide aufweist, ist man über einige Umwege schließlich auf Polyester gekommen. Während die Seidenraupe nur eine bestimmte Kapazität an Seidenfäden produzieren kann, ist es möglich, den feinen Polyesterfaden, aus dem die Polyesterseide hergestellt wird, unbegrenzt zu produziert. Zudem ist es nicht gelungen, die Seidenraupe in Europa anzusiedeln, deshalb bietet die künstliche Herstellung hier den Vorteil, ortsungebunden zu sein. Polyesterseide ist weich, formbeständig, geschmeidig und lichtbeständig. Ein weiteres Plus für künstlich hergestellte Seide ist, dass sie keine Schadstoffe enthält. Zudem sind die Polyestergarne gleichmäßiger als die Seidenfäden der Raupen. Zu erwähnen wäre auch, dass dieses künstlich hergestellte Gewebe motten- und verrottungsbeständig ist.

Einsatzbereich und Pflege der Polyesterseide

Oft kann das bloße Auge den Unterschied zwischen echter Seide und Kunstseide nicht erkennen. Deshalb ist der Einsatzbereich sehr flexibel und umfangreich. Die Oberfläche ist genauso weich und glänzend wie bei Naturseide. Zudem ist die Knitterneigung der künstlichen Seide geringer, was eine einfachere Handhabung gewährt. Im Allgemeinen ist diese pflegeleichter als Naturseide. Beim Waschen dieses Materials gibt es jedoch einiges zu beachten. So sollten die meisten Kleidungsstücke aus Polyesterseide nicht über 30-40 Grad gewaschen werden und das möglichst im Schonwaschgang oder mit wenigen Umdrehungen. Da Wäsche aus dieser Seide schnell trocknet, ist die Verwendung eines Trockners nicht notwendig. Zu dem Einsatzbereich dieses Materials gehören unter anderem Kleidungsstücke, wie Halstücher und Blusen aber auch als Abdeckungen für das Auto findet es Verwendung. Alles in allem ist Polyesterseide eine günstige und solide Alternative zur Naturseide, kann aber mit der großen Schwester in Sachen Eleganz und Feinheit nicht ganz mithalten.

Einfach zitieren: ?