Trachtenkaro

Bild: Trachten Karo Stoff Grün

Was ist Trachtenkaro?

Trachtenmode hat eine lange Tradition, die bis ins 18. Jahrhundert zurückreicht. Im Gegensatz zur eigentlichen Volkskleidung sind Trachten in der Ausgestaltung der Kleidungsstücke genau definiert und verraten dem kundigen Betrachter vielfach etwas über Stand, Beruf, regionale Herkunft und viele andere Einzelheiten über den Träger bzw. die Trägerin. Typisch für viele Landestrachten im deutschsprachigen Raum ist das Karomuster. Es tritt insbesondere auf Trachtenhemden und Trachtenblusen in Erscheinung. Bei Dirndls wird häufig ein einheitliches Karomuster auf der Bluse und auf dem Rock verwendet. Die Karomusterung ist vor allem im süddeutschen Raum weit verbreitet, während im Norden einfarbige Trachtenhemden und Trachtenblusen an Bedeutung gewinnen.

Volkstrachten damals und heute

Trachtenmode ist aus einer langen historischen Entwicklung hervorgegangen. Insbesondere in ländlichen Regionen bildete sich in den letzten Jahrhunderten eine strenge Kleiderordnung aus. Dabei waren die Trachten mehr als eine reine Modeerscheinung. Zum einen stifteten sie regionale Identitäten, weil die Trachtenmode von Region zu Region variierte. Zum anderen sollten die Trachten modische Kleidungsformen etablieren, die zugleich günstig waren und den Hang zur Prunksucht verhindern sollten. In Bezug auf Schnitt, Farbe und Stoffauswahl sind Trachten exakt definiert. Sie geben dem Kundigen viele Informationen über den Träger bzw. die Trägerin. Neben der regionalen Herkunft kann Trachtenmode auch etwas über die soziale Stellung, die wirtschaftlichen Verhältnisse, die Trauerstufe oder den Trageanlass aussagen. Bei weiblicher Trachtenkleidung verraten Details, wie das Tragen der Schürze, den Personenstand. In den letzten Jahren hat die Trachtenmode eine Renaissance erlebt. Dabei werden die traditionellen und strengen Formen und Tragekonventionen allerdings nicht mehr beachtet oder sind gar nicht mehr geläufig.

Karomuster in der Trachtenmode

Karomuster waren in der Trachtenmode schon sehr früh verbreitet bevor sie in anderen Modevarianten entdeckt wurden. Zumeist kombinieren die Karomuster auf Hemden, Blusen und Röcken einen weißen Untergrund mit roten, blauen oder grünen Karos. Trachtenhemden und Trachtenblusen mit Karomuster haben den Vorteil, dass sie auch außerhalb der Trachtenmode in Kombination mit anderer Kleidung ohne Stilbruch getragen werden können.