0 0



Wollfilz

Bild: Woll Filz Apricot

Was ist Wollfilz?

Bei Filz handelt es sich um ein textiles Gewebe, das aus einem ungeordneten und schwer trennbaren Fasergut besteht. Filz wird also nicht gewebt, vielmehr werden fertige Gewebe, so genannte Walkstoffe, verfilzt. Pflanzliche und chemische Fasern können durch trockene Vernadelung Filz bilden. Industriell wird Filz aber zumeist unter Einwirkung von Wasser und hohem Druck gefertigt. Daher spricht man auch vom Pressfilz.


Herstellung


Wollfilz ist eine besondere Filzart. Dieser Filz wird aus Schafswolle als Walk- oder Pressfilz gewonnen. Zunächst wird die Wolle gereinigt, gekämmt und zu einem Vlies aufbereitet. Bei Bedarf wird die Rohwolle zudem eingefärbt. Die Verfilzung entsteht dann durch maschinelles Walken, das den Rohstoff in einen festen Verbund bringt. Die Fasern des Vlieses werden dabei ungeordnet ineinander verschlungen. Dieses Verfilzungsverfahren funktioniert von allen tierischen Wollprodukten am besten mit Schafswolle, weil diese über eine schuppenartige Oberfläche verfügt. Beim Walken verhaken sich ihre winzig kleinen Plättchen miteinander und bilden eine robuste Stoffoberfläche.

Herstellungsverfahren: Nassfilzen und Trockenfilzen
Filz wird auf zweierlei Weisen hergestellt. Beim Nassfilzen, das in der Regel auch auf Wollfilz angewandt wird, verarbeitet man das ungebundene Vlies mit Seife und warmem Wasser unter hohem Druck. Dies sorgt dafür, dass sich die Schuppen der Tierhaare aufrichten und sich ineinander verhaken. Hierdurch entsteht ein robustes nahtloses Filzstück. Beim Trockenfilzen kommen spezielle Filznadeln zum Einsatz, mit denen die trockene Wolle in die gewünschte Form gebracht wird. Die mit Widerhaken ausgestatteten Nadeln sorgen dafür, dass die Fasern des Vlieses ineinander verschlungen werden und sich verfilzen.


Eigenschaften

Wollfilz hat viele vorteilhafte Eigenschaften, die in der Textil- und Bekleidungsindustrie geschätzt werden. Der Filz ist temperaturunabhängig, kälte- und schallhemmend sowie feuchtigkeitsabweisend. Des Weiteren ist Wollfilz besonders wärmend und zeichnet sich durch ein angenehmeres Tragegefühl aus als kratzende Naturwolle.


Verwendung


Aus Wollfilz werden unter anderem traditionelle Zelte und Jurten hergestellt. Des Weiteren ist Wollfilz in der Bekleidungs- und Schuhindustrie ein begehrtes Material. Man findet es in Pantoffeln, Filzstiefeln, Filzhüten und weiteren Kleidungsstücken. Vor allem in traditioneller Trachtenbekleidung wird häufig Wollfilz verarbeitet. Auch für technische Anwendungen eignet sich diese Filzart, so zum Beispiel für Dichtungen, Medien zur Gasfiltration, als Polierfilz für Metall, Keramik und Glas sowie als Möbelgleiter. Ebenso kann Wollfilz in einigen gefragten Wohnaccessoires wie zum Beispiel Teppichen, Sitzauflagen, Tischläufern, Vorhängen und Tischsets verarbeitet werden. Des Weiteren braucht man diese Filzart bei der Herstellung einiger Musikinstrumente.