Walkloden

Bild: Walk Loden Stoff Grau

Was ist Walkloden?

Ist man auf der Suche nach einem robusten, knitterarmen und strapazierfähigem Material, und legt man gleichzeitig großen Wert auf Natürlichkeit, Qualität und den Wohlfühlfaktor, dann ist Walkloden auf jeden Fall eine gute Wahl.


Herstellung


Der Stoff wird aus reiner Schafwolle hergestellt. Man vermutet, dass der Begriff Loden aus dem Althochdeutschen kommt und soviel wie Grobes aus Wolle bedeutet, oder auch von dem Wort Lodi abzuleiten ist, mit dem man früher einen Mantel bezeichnete. Traditionell bedingt wird vor allem in Ländern entlang der Alpen Trachtenkleidung und Landhausmode aus Walkloden gefertigt.
Der gesponnene Faden der Schafwolle wird verwebt und anschließend erfolgt das Walken des Materials in speziellen Walkmaschinen. Dabei werden durch die Einwirkung von Wasser, Wärme, Druck, Bewegung und Stauchen die Eigenschaften des Ausgangsmaterials wunschgemäß verändert. Die Schuppen der Wolloberfläche öffnen sich und die Fasern verhaken sich ineinander. So entsteht eine Verdichtung des Rohstoffes und Luft wird eingeschlossen. Das Material schrumpft um ungefähr 40 Prozent, wird schwerer, bezogen auf die Fläche und der Filzeffekt tritt ein. Nach dem Schleudern, Trocknen und gegebenenfalls Färben wird das Material aufgeraut und durch Schur von überstehenden Fasern befreit. Der Walkloden wird zudem mit Wollwachs imprägniert.


Eigenschaften und Verwendung


Die besondere Herstellungsweise macht den Stoff widerstandsfähig gegenüber Wind und Wetter, weich und abriebfest. Das Material ist durch die Lufteinschlüsse temperatur- und feuchtigkeitsausgleichend. Wasser perlt aufgrund der Imprägnierung ab, ebenso werden Staub und Schmutz abgewiesen. Durch die hohe Festigkeit, welche bei der Verdichtung der Naturfasern entsteht, wird eine lange Haltbarkeit gewährleistet. Walkloden fällt schön und kann eine große Menge an Feuchtigkeit aufnehmen, ohne dass er sich feucht anfühlt. Der Stoff ist zeitlos und modisch. Er wird im Handel in verschiedenen gewichtsabhängigen Stärken (Gramm pro Quadratmeter; dünn, mittel und dick) angeboten und in verschiedenen Farben. Textilstücke aus Walkloden sollen, sofern erforderlich, nur kalt gewaschen, nicht geschleudert und im Liegen getrocknet werden. Besonders geeignet ist Walkloden zum Nähen von Jacken, Mänteln, Röcken, Mützen und Stulpen. Der Stoff lässt sich hervorragend verarbeiten und ist ökologisch unbedenklich - ein Naturprodukt, dem eine gewisse Ursprünglichkeit innewohnt.