Moleskin

Was ist Moleskin?

Aus den zwei englischen Wörtern „Mole“ für Maulwurf und „Skin“ für Fell zusammengesetzt, ist der Begriff Moleskin wortwörtlich als Maulwurffell ins Deutsche zu übersetzen. Dabei handelst es sich beim Moleskin keinesfalls um echtes Fell, sondern einfach um ein sehr kräftiges aus reiner Baumwolle angefertigtes Gewebe. Unter Moleskinstoff ist ein Stoff zu verstehen, der umgangssprachlich als Englischleder, als Deutschleder oder als Pilotstoff (auch nur als Pilot) bezeichnet wird.

Geschichte

Wie der englische Name Moleskin es ahnen lässt, wurde der schwere warme Baumwollstoff erst in Manchester an speziellen traditionellen Webstühlen hergestellt, indem besonders starke Kettengarne und Schussgarne von extrem hoher Dichtigkeit verwendet wurden. Aus Moleskin wurden in England ursprünglich fast ausschließlich Arbeitsanzüge für die Landarbeit im Freien angefertigt.

Herstellung

Die Besonderheit des Moleskins ist die Webart der Köperbindung mit einer sehr geringen Kettdichte und sehr hohem Schuss, wobei die Kette fast immer aus sehr starken und gezwirnten, der Schuss seinerseits aus sehr weichen und sehr dicht gedrehten Garnen besteht. Dieser Webart wegen wird Moleskin als Köper-Stoff bezeichnet. Das Englischleder wird linksseitig erst geschmirgelt dann aufgeraut, wodurch seine Innenseite sehr weich wird, welches sie wie Samt oder Wildleder wirken lässt. Dagegen wird das Deutschleder rechtsseitig angeraut.

Eigenschaften und Verwendung

Die wichtigsten den Moleskin kennzeichnenden vorteilhaften Eigenschaften sind, dass er sehr haltbar und sehr warm ist. Darauf ist seine ursprüngliche Verwendung zurückzuführen: Zum einen zur Herstellung von Berufskleidung für den Außeneinsatz und zum anderen zur Ausstattung der Bundeswehr-Soldaten. mit Hosen und Jacken in Oliv oder in Steingrau. Als reiner Baumwollstoff zu 100% aus der Natur stammend und dank seiner hervorragenden Eigenschaften, mollig warm, weich und samtig, trageangenehm und langlebig zu sein, wird der Moleskinstoff seit Langem nicht mehr nur für haltbare Arbeitsbekleidung verwendet:
Moleskin, ein alter Stoff wird heute neu entdeckt. Viel mehr erfreut sich das „Maulwurfsfell“ aus Baumwolle heute einer steigenden Beliebtheit als warmer strapazierfähiger Stoff. Aus diesem wird moderne bequeme Bekleidung sowohl für den eleganten Mann, der den britischen Countrystyle zu schätzen weiß, als auch für die moderne sportliche Frau angefertigt. Zur Wahl stehen zahlreiche hochwertige Bekleidungsstücke für Sie und Ihn wie Hosen und Jacken, Röcke und Westen, Blazer und Sakkos, Janker und Paletots, Jacketts, Capes und Schirmmützen. Des Weiteren werden Moleskinstoffe heute auch als Meterware zum Verkauf angeboten.