Bing Bat


Velcorex

Saic Velcorex
Der französische Sportswearstoff-Spezialist Saic Velcorex vertrieb Cordsamt-und andere Stoffe unter dem Namen „Velcorex“ bis im April 2010. Der Name „Velcorex“ entstand 1970 als Vertriebsname. Später wurde die ganze Firma Saic Velcorex genannt. Die Wurzeln der Unternehmung gehen bis ins Jahr 1828 zurück. In den dreißiger Jahren des 20. Jahrhunderts hat man sich dann auf das Weben von Cord spezialisiert. Ab 1995 wurden Stretchvarianten für mehr Tragkomfort bei Hosen eingeführt. Es entstand auch eine erste kleine Damenmodelinie. 1998 wurde eine eigene Färbungs- und Konfektionierungsfabrik in Orangeburg, South Carolina, in den USA in Betrieb genommen.

Der seidene, hochveredelte Stoff wurde von führenden, international tätigen Modemarken für sportlich elegante Freizeitbekleidung genutzt. Cord wird traditionell für sportlich-klassische Hosen und Herrenanzüge verwendet. Auch Reiterhosen findet man gelegentlich in dieser Ausführung. Stilistisch lässt sich der Stoff farblich und vor allem unter Verwendung unterschiedlich breiter Rippen variieren. Auch in der Stoffdicke findet man unterschiedliche Ausführungen. Das Material bietet sehr guten Tragekomfort im Winter sowie während der Übergangszeit im Frühjahr und Herbst.

Im Frühjahr 2010 konnte das Unternehmen, nach mehrmaligem Besitzerwechsel in den Jahren zuvor, wegen fehlender finanzieller Mittel zur Rohwarenbeschaffung, seinen Lieferverpflichtungen nicht mehr nachkommen. Das Handelsgericht im elsässischen Mulhouse hat dann die sofortige Liquidation des Unternehmens angeordnet. Den zuletzt 134 Beschäftigten drohte die Kündigung.

Neustart mit neuem Besitzer
Die elsässische Seidenweberei Philea hat die Cordsamtproduktion aus der Konkursmasse der Saic Velcorex erworben und zunächst mit 50 Beschäftigten einen Neustart in St. Amarin gewagt. Die 1998 gegründete Philea konzentriert sich auf die Herstellung und Vertrieb hochwertiger Textilien aus vorwiegend französischer und deutscher Produktion. Die hauptsächliche Zielgruppe für die Produkte der Velcorex Produktion soll femininer werden, nachdem man traditionell vor allem eher Männer angesprochen hat. Erste Neukollektionen wurden im Herbst 2010 in München und New York präsentiert.