Reflexstoffe

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Bild: Reflektions Stoffe

Reflexion

Um das Prinzip der Reflexion zu verstehen, muss man einige Gesetze der Physik beachten. Grundsätzlich gibt es drei Arten der Reflexion.

1. Der Einfallwinkel des Lichtes ist genauso groß wie der Ausfallwinkel.
2. Das einfallende Licht wird diffus, also weit gestreut reflektiert, was dazu führt, dass die Reflexion sehr schwach ist.
3. Die Strahlen werden eng gebündelt zur Beleuchtungsquelle zurück gestrahlt.

Die Materialien, die den Kriterien des Gesetzes Nr.3 entsprechen, sind Reflexstoffe. Bei Tageslicht sehen sie normal aus, leuchten aber, sobald eine künstliche Lichtquelle auftrifft. Dies bedeutet, gute Sichtbarkeit einer Person, die sich bei ungünstigen Sichtverhältnissen wie Dunkelheit oder Nebel, im Straßenverkehr befindet. Denn erst durch die Reflexion von Licht, wird ein Körper sichtbar.
Die Trägerstoffe, die mit reflektierenden Materialien versehen werden, können Chemiefasern sein, was sie besonders leicht macht, aber auch Mischungen mit Naturfasern, was den Tragekomfort erhöht. Damit auch diese Gewebe besser zu sehen sind, benutzt man zu ihrer Herstellung fluoreszierende Garne, die zwar kein Licht reflektieren, dafür aber grellere und leuchtendere Farben erzeugen. Bei uns in Deutschland sind dies hauptsächlich orange, rot und gelb.

Produkte

Auf dem Markt findet man eine große Zahl an reflektierenden Produkten, für eine Vielzahl von Berufen und Tätigkeiten. Polizei, Feuerwehr, Müllabfuhr, Straßen- und Gleisarbeiter tragen zu ihrem Schutz Kleidung mit reflektierenden Stoffen, die entweder als Streifen an Jacke und Hose angebracht wurden, oder aber auch die Konturen des gesamten Körpers nachzeichnen. Die Mindestfläche der Reflexstoffe auf der Kleidung und deren Intensität sind EU-weit unter der Vorschrift EN 471 geregelt.
Auch im Sportbereich wird reflektierende Kleidung genutzt, bei Fahrradfahrern und Joggern etwa, sei es als Stirnband, Arm- und Fußbinde, Schärpe oder Kragen, die mittels Klettverschluss schnell befestigt werden können. Für Schüler gibt es darüber hinaus reflektierende Schultaschen und Jacken.
Auch Personengruppen die besonders gekennzeichnet werden müssen, tragen reflektierende Kleidung, etwa Ordner bei Großveranstaltungen, Pressevertreter oder Streifenposten bei Sportereignissen.

Pflege

Die Pflege und Lagerung der reflektierenden Kleidungsstücke erfordert besonders viel Sorgfalt, da bei unsachgemäßer Behandlung die Schutzfunktion verloren geht. Grober Schmutz muss entweder mechanisch beseitigt werden, oder wie auch sonstige Verschmutzungen, in entsprechenden Reinigungsbetrieben, die die Schutzwirkung auch überprüfen können. Man sollte sich immer nach den Anweisungen des Etiketts richten, um auf der sicheren Seite zu sein.


Da wir in einem dichbesiedelten Land, mit extrem hohen Verkehrsaufkommen leben, ist es auch für Privatpersonen besonders wichtig, eine adäquate Kleidung mit reflektierenden Materialien, zum Schutz bei schlechten Sichtverhältnissen zu tragen.

Einfach zitieren: ?