Kamelhaarfilz

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Was ist Kamelhaarfilz?

Unter Kamelhaarfilz versteht man eine gewalkte Textile die aus dem wertvollen Flaumhaar der Kamele hergestellt wird.


Geschichte und Verwendung

Kamelhaar wird zur Textilgewinnung bereits seit Jahrhunderten eingesetzt, die erste bekannte Verarbeitung war bereits im 14. Jahrhundert. Das weiche Flaumhaar der in Zentralasien beheimateten, zweihöckrigen Baktrian-Kamele (auch Trampeltiere genannt), von dem jedes Tier pro Jahr etwa 2,5 kg produziert, wird vor allem zur Herstellung von Mänteln, Röcken, Schals und Mützen verwendet. Es ist besonders weich, da seine Oberfläche nahezu schuppenfrei ist und wächst bis auf ca. 4-13 cm Länge. Da es ziemlich selten und kostbar ist, wird es oft mit weicher Schurwolle gemischt verarbeitet. Es ist dabei etwas anschmiegsamer und weicher als beispielsweise reine Schafwolle. Außerdem nimmt es Feuchtigkeit sehr gut auf und wärmt besser als Schurwolle. Die längeren Deckhaare (auch "Grannenhaar" genannt) des Kamels können zur Produktion von Teppichen oder wasserfesten Mänteln verwendet werden, da sie bis zu einer Länge von 40 cm wachsen können. Ganz besonders wertvoll ist das erstmalig abgeworfene Haar der Jungtiere, das Baby Hair. Es ist sehr fein und weich und von sehr heller Farbe.

Gewinnung und Verarbeitung von Kamelhaar

Eine Besonderheit des Kamelhaars ist seine Gewinnung. Im Gegensatz zu herkömmlicher Wolle wird dieses nämlich nicht durch Scheren oder Auskämmen des Tieres gewonnen, sondern durch den im Frühling stattfindenden, natürlichen Haarwechsel des Kamels.

Ursprünglich hat Kamelhaar eine hellbeige bis goldbraune Farbe. Diese Farbe wird bei der Weiterverarbeitung zu Textilien in der Regel beibehalten, doch die Fasern nehmen, genauso wie Wollfasern von anderen Tieren, gut andere Farben auf. Textilien, die Kamelhaar enthalten, sollten nur chemisch gereinigt oder mit der Hand gewaschen werden, besonders Kamelhaarfilz ist sehr empfindlich. Vorteile von Kamelhaar sind seine leichte Färbbarkeit, das geringe Gewicht und die weiche Struktur der Textilie. Das etwas härtere und festere Kamel-Deckhaar kann auch zu Pinseln verarbeitet werden. Die Exportländer von Kamelhaar liegen in Zentralasien, aber auch Neuseeland und Australien produzieren Kamelhaar-Textilien.

Einfach zitieren: ?