Antipilling

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Bild: Anti Pilling Fussel

Was ist Antipilling?

Pilling beschreibt die Bildung von Fusseln und Knötchen, die meist auf Kleidung aus Wolle oder Wollstoffen entstehen. Das Pilling bildet sich durch die mechanische und thermische Belastung, die bei der Maschinenwäsche und dem Trocknen im Wäschetrockner von Kleidungsstücken wie Pullovern oder Strumpfhosen entsteht. Bei diesen Belastungen lösen sich die Fasern und Fäden des Kleidungsstücks, und bleiben dann auf der Oberfläche des Stoffes hängen. Dies passiert oft bei reißfesten, biegsamen und abriebfesten Textilien wie Wolle oder Fleece.

Vorbeugung gegen Pilling

In der Textilindustrie wird mit chemischen Mitteln wie Kieselsäure dem Pilling vorgebeugt. Damit werden die, für Pilling anfälligen Kleidungsstücke haltbarer gemacht, da sie bei übermäßigem Pilling immer mehr Fasern verlieren und dadruch immer dünner und instabiler werden. Die Kleidungsstücke, die mit diesen Mitteln behandelt wurden, werden als "Antipilling-Ausrüstung" oder als "fusselfrei" bezeichnet.
Bei dieser Behandlung werden chemische Stoffe aufgetragen, die das Lösen der Fäden verhindern und die mechanische Beständigkeit der synthetischen Fasern reduzieren sollen.

Entfernen von Fusseln

Es gibt diverse Möglichkeiten, Fusseln auf Möbelstücken und Pilling auf Pullovern zu entfernen. Dazu gehört das Entfernen mit einer Fusselrolle. Eine Fusselrolle ist ein Handgerät, welches entweder wiederverwendbar mit einer gummiartigen, waschbaren Ummantelung angeboten, oder als Einmalrolle mit doppelseitigem Klebeband, das man nach der Benutzung abreißen kann, angeboten wird. Diese Behandlung ist äußerst schonend für die Textilien.
Eine andere Option zum Entfernen von Pilling bietet der Fusselrasierer. Er funktionert wie ein elektrischer Rasierapparat: Hinter einem Scherblatt befindet sich ein Scherkopf, der die herausragenden Fussel und Knötchen einfach abschneidet.
Die nächste, sehr umwelt- und textilschonende Helfer im Kampf gegen Pilling ist der Fusselstein. Er besteht meist aus Lavagestein, und erinnert an einen Bimsstein. Man fährt damit einfach über von Pilling betroffene Oberfläche und die lästigen Fusseln bleiben hängen.
Es gibt noch die Möglichkeit, mit einer Kleiderbürste Fusseln und Haare zu entfernen, doch sie empfielt sich auch nur bei losen Fusseln, da sie die Fremdkörper von dem Textil herunterkämmt. Da das Pilling meist noch am Kleidungsstück hängt, ist diese Entfernungsmethode sehr mühselig und kaum vielversprechend.

 

Einfach zitieren: ?