0 0



Angora

Was ist Angora?

Bei Angora handelt es sich um eine Textilfaser, für deren Herstellung Haare des Angorakaninchens verwendet werden. Das Angorakaninchen zeichnet sich vor allem aus durch seinen langen Haarwuchs. In der Textilbranche existieren verschiedene DIN-Normen, nach denen Angora lediglich als solches bezeichnet werden darf, wenn es aus den Haaren des Angorakaninchens hergestellt wurde. Textilien, die Angorafasern enthalten, gelten als hochwertig.
Gelegentlich kommt es zu Verwechslungen zwischen den Begriffen Mohair und Angora; Mohair wird aus den Haaren der Angoraziege gewonnen.

Gewinnung der Angorafaser

Gewonnen wird die Angorafaser durch das Scheren von Angorakaninchen, die meist von speziellen Züchtern für diesen Zweck gehalten werden. Je nach Rasse des Angorakaninchens entwickelt dieses auch eine artspezifische Haarstruktur. So sind beispielsweise in Ländern wie der Schweiz oder Frankreich Angorakaninchen zur Herstellung von Angora beliebt, die eine relativ grobe Haarstruktur aufweisen. In Deutschland oder Österreich entwickeln die zur Herstellung von Angora gehaltenen Kaninchen dagegen ein eher feines Haar. Während die Haare von Angorakaninchen mit gröberer Haarstruktur häufig nach einigen Monaten überreif werden und dann durch Auskämmen oder Auszupfen gewonnen werden können, werden die Kaninchen mit feinerer Haarstruktur in der Regel in bestimmten Zeitabständen geschoren. Das Scheren eines Angorakaninchens kann dabei entweder manuell oder mithilfe einer elektrischen Schermaschine erfolgen.

Verarbeitung von Angora

Die gewonnenen Kaninchenhaare werden dann in spezialisierten Betrieben zu Handarbeitswolle oder zu Strickwaren verarbeitet. Die Produktion von Handstrickwolle aus Haaren des Angorakaninchens findet heute allerdings zum größten Teil in China statt. Dabei kann der Angoraanteil in Stoffen, in denen die Angorafaser verarbeitet ist, verschieden hoch sein. Während die Angorafaser in kleineren Mengen beispielsweise lediglich zu einem Anteil von 10% vertreten sein kann, sind andere Textilien zu 100% aus Angorafaser hergestellt.

Eigenschaften von Angora

Die Angorafaser zeichnet sich unter anderem durch ihre warm haltenden Eigenschaften und durch ihre Absorption von Schweiß aus.

Verwendung der Angorafaser

Aufgrund der genannten Vorzüge der Angorafaser wird die Faser beispielsweise verwendet bei der Herstellung von wärmender Unterwäsche und in der Herstellung von Strumpfhosen. Außerdem ist die Angorafaser zu finden in einigen Decken und in Bettwäsche. Und auch in mancher Sportbekleidung ist die Angorafaser verarbeitet.
Auch bei der Produktion spezieller Wärmewäsche, wie sie beispielsweise in Sanitätshäusern verkauft wird, spielt die Angorafaser eine Rolle. Zu dieser Wärmewäsche zählen beispielsweise Nierenwärmer, Rückenwärmer oder auch Fußwärmer.