Alcantara

Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O Ö P Q R S T U V W X Y Z

Was ist Alcantara?

Alcantara ist der Handelsname eines Mikrofaserstoffs, der aus Polyester und Polyurethan hergestellt wird.
Anfang der 70er Jahre des 20. Jahrhunderts entwickelte der Japaner Dr. Miyoshi Okamoto diesen Stoff für das japanische Unternehmen Toray Industries. Gemeinsam mit der ENI Gruppe wurde das neue Produkt bis zur Marktreife geführt und erfolgreich sowohl auf dem nationalen als auch auf dem internationalen Textilmarkt eingeführt. In Japan wird der Stoff Alcantara auch als "Ecsaine" bezeichnet, auf dem US-amerikanischen Markt hat sich "Ultrasuede" als Name eingebürgert. Seit 1974 wird der Mikrofaserstoff in Lizenz exklusiv in der italienischen Fabrik der Alcantara S.p.A. produziert, die in der umbrischen Provinz Terni liegt.

Zielsetzung bei der Entwicklung von Alcantara

Da Leder stets knapp und somit teuer war, sollte ein Stoff entwickelt werden, dessen Eigenschaften denen von Leder sehr ähnlich sind. Dieses Ziel wurde so gut erfüllt, dass Alcantara heute manchmal sogar fälschlicherweise als Wildleder oder Leder bezeichnet wird.

Herstellung von Alcantara

Vermischt man die beiden Grundsubstanzen Polyester und Polyurethan, lässt sich durch das Verfahren der Extrusion, bei dem mit Hitze und sehr hohem Druck gearbeitet wird, ein sehr dünner Faden erzeugen. Dieser Faden eignet sich hervorragend, um Produkte herzustellen, die besonders weich und anschmiegsam sein sollen und in ihrer Oberflächenstruktur Veloursleder sehr ähnlich sind. Ein Kostenvorteil von Alcantara gegenüber Echtleder, der ursprünglich wohl auch geplant war, stellte sich nicht ein, denn die Herstellung dieses Materials ist sehr zeitintensiv und aufwendig. Das hochwertige und teure Material bietet aber dennoch im Endergebnis eine Kostenersparnis für die Unternehmen der Textilindustrie. Durch die Möglichkeit der industriellen Herstellung wird erreicht, dass die qualitativen Eigenschaften des Materials derartig beschaffen sind, dass sich eine große Gleichmäßigkeit des Gewebes zeigt und der Verschnitt beim Vearbeitungsprozess ein eher geringes Ausmaß erreicht. Alcantara wird in verschiedenen Breiten angeboten und kommt als Meterware in den Verkauf.

Eigenschaften von Alcantara

Die Eigenschaften des Stoffes lassen sich vor allem dadurch beschreiben, dass sie eine hohe Weichheit, Elastizität, Strapazierfähigkeit und Reinigungsfreundlichkeit aufweisen. Darüber hinaus ist das Material atmungsaktiv, antistatisch und allergieneutral. Aufgrund seiner Elastizität lässt er sich sehr leicht falten- und knitterfrei aufspannen. Ein weiterer Vorteil des Stoffs zeigt sich darin, dass die farblichen Gestaltungsmöglichkeiten nahezu unbegrenzt sind und die Farben aufgrund der Eigenschaften des Stoffs besonders bunt zu strahlen scheinen. Alcantara hat sich in den vergangenen Jahren zu einem in der Textilindustrie sehr beliebten Material entwickelt, dessen vielfältige Einsatzmöglichkeiten sehr geschätzt werden.

Verwendung von Alcantara

Alcantara wird in zahleichen verschiedenen Bereichen der Textilindustrie eingesetzt. Es findet sich sowohl in der Bekleidungs- und Möbelindustrie als auch in der Automobilbranche bei den Innenausstattungstextilien.

Einfach zitieren: ?

Kunden, die diese Information gelesen haben, kauften anschließend