0 0



Overlockgarn

Bild: Overlock Garne

Was ist Overlockgarn?

Overlockgarne gibt es - wie andere Garne auch - in verschiedenen Stärken. Dabei gilt: Je kleiner die Zahl, desto stärker ist das Garn.
Overlock Nähgarn ist für fast alle Arten von Stoffen geeignet, auch für sehr feine wie Organza oder Tüll. Es ist bis 95 Grad waschbar und verträgt hohe Bügeltemperaturen.


Verwendung


Overlock-Nähmaschinen waren früher professionellen SchneiderInnen vorbehalten. Heutzutage erfreuen sie sich auch im privaten Bereich immer größerer Beliebtheit; denn mit einer Overlock gefertigte Näharbeiten wirken wesentlich sauberer als mit einer üblichen Haushaltsnähmaschine.
Überschüssige Stoffränder werden beim Versäubern automatisch abgeschnitten. Zu diesem Zweck sind Overlock-Nähmaschinen mit einem scharfen Messer ausgestattet, das sich an der Außenkante des Nähfußes befindet. Overlock-Nähte sind zudem wesentlich elastischer und haltbarer als herkömmliche Nähte. Je nach Art der Naht wird mit zwei, drei, vier oder gar fünf Fäden gleichzeitig gearbeitet. Man spricht hier auch von einer Überwendlings- oder Überwendlichsnaht.
Zum Zusammennähen fester Stoffe wie Jeansstoff wird der zweifädige Doppelkettenstich verwendet.
Bei leichten, feinen Stoffen wie Seide oder Tüll wird meist der dreifädige Rollsaum benutzt. Besonders dekorativ wirken gekräuselte Ärmel- und Rocksäume an festlichen Blusen oder Kleidern.
Die Flatlocknaht findet bei einer Falte oder als Verbindungsnaht Verwendung. Diese flache Naht eignet sich vor allem für dehnbare Säume oder als Ziernaht.
Zwei weitere, häufig verwendete, Nähte sind die dreifädige Naht, die unter anderem dem Versäubern dient, und die so genannte Vier-Faden Verbundnaht, mit der die Nähteile gleichzeitig zusammengenäht und versäubert werden.


Weitere Arten von Overlock-Nähmaschinen


Eine Sonderform der Overlock ist die Coverlock-Nähmaschine. Weil hier das Messer fehlt, kann man mit ihr auch mittig über eine Stofffläche nähen. Darüber hinaus verfügt sie über einen Freiarm zum Fertigen runder Säume.
Overlock und Coverlock gibt es auch als kombinierte Overlock-Coverlock-Maschine. Hier lässt sich das Messer bei Bedarf ausbauen oder wegklappen.