0 0



Obergarn

Was ist ein Obergarn?

Als Obergarn oder Oberfaden bezeichnet man das Garn, welches beim Nähen oder Sticken an der Oberseite des Nähguts sichtbar ist. Das Gegenstück hierzu bildet das Untergarn, beziehungsweise der Unterfaden. Obergarne werden aus verschiedenen Materialien hergestellt, sind in unterschiedlichen Stärken erhältlich und in diversen Farbvarianten zu bekommen.


Obergarn aus Polyester und Baumwolle

Beim Nähen oder Sticken mit der Maschine entsteht die Naht dadurch, dass Ober- und Untergarn miteinander durch Schlaufen verbunden werden. Maßgeblich für eine gleichmäßige, schöne Naht ist neben der Fadenspannung auch die Verwendung des richtigen Garns, das auf das Nähgut abgestimmt sein sollte. Für feine Stoffe bietet sich ein dünneres Obergarn an als für robuste, schwere Stoffe. Obergarn gibt es aus verschiedenen Materialien, am häufigsten wird es aus Polyester oder Baumwolle hergestellt. Beim Maschinensticken ist das Obergarn von anderer Qualität als Garn zum Nähen. Dies zeigt sich im Stickbild vor allem daran, dass das Garn stärker glänzt als herkömmliches Nähgarn.


Große Farbvielfalt beim Obergarn

Obergarn gibt es in diversen Farben, so dass immer ein passendes Garn verwendet werden kann. Dadurch wirkt die obere Naht dezent und bildet eine farbliche Einheit mit dem Stoff. Um besondere Farbakzente zu setzen, kann Obergarn ebenfalls benutzt werden. Hier kann eine Farbe gewählt werden, die in starkem Kontrast zum verwendeten Stoff steht. Es besteht die Möglichkeit, das verwendete Obergarn auch als Untergarn zu nutzen. Bei einigen Nähmaschinen müssen die Qualität von Ober- und Untergarn übereinstimmen, da sonst die Nähte unsauber werden, andere Maschinen sind weniger anfällig bei der Verwendung des Garns. Genau wie das Obergarn kann auch das Untergarn farblich angepasst werden und vom Obergarn abweichen. Dies ist relevant, wenn verschiedenfarbige Materialien zusammengenäht werden. Beim Maschinensticken kann das Obergarn ebenfalls als Untergarn verwendet werden, in der Regel nutzt man hier jedoch ein spezielles Untergarn in schwarz oder weiß. Die Verwendung von farbigem Obergarn als Untergarn ist nur dann sinnvoll, wenn beide Stickseiten anschließend zu sehen sein sollen.