Imprägniermittel

Bild: Imprägnier Mittel wasserdicht

Was ist Imprägniermittel?

Imprägniermittel werden zum Schutz von empfindlichen Stoffen eingesetzt. Sie werden auf die Stoffe aufgesprüht und machen sie schmutz- und wasserabweisend , wobei die Optik nicht beeinträchtigt wird. Viele Stoffe sind zwar widerstandsfähig und haben eine lange Lebensdauer, aber sie sind auch anfällig für die Belastungen aus der Umwelt. Schmutz, Nässe und Feuchtigkeit werden aufgenommen und beeinträchtigen sie nicht nur optisch, sondern auch hinsichtlich ihrer Haltbarkeit. Mit einem Imprägniermittel können solche Stoffe noch vor der ersten Anwendung gegen Einflüsse dieser Art abgeschirmt und effektiv geschützt werden - danach sollte eine wiederholte Anwendung erfolgen, um sicherzugehen, dass das Imprägniermittel seine Schutzfunktion langfristig erhalten kann.

Wie wirkt ein Imprägniermittel?

Ein Imprägniermittel ist ein unsichtbarer Schutzfilm, der auf empfindliche Stoffe aufgesprüht wird. Er ist dazu gedacht, einen oberflächlichen Schutz gegen Schmutz, Staub, Wasser, Feuchtigkeit und andere Einflüsse zu bieten, denen er sonst ausgeliefert ist. So kann der Schmutz schon durch leichte, sanfte Reinigung der Oberfläche entfernt werden. Herkömmliche Imprägniermittel arbeiten häufig mit einem dünnen, unsichtbaren Film aus Wachs und ähnlichen Stoffen, die den Stoff selbst nicht verändern. Modernere Imprägniermittel basieren auf der Nanotechnologie und können sogar dafür sorgen, dass ursprünglich anfällige Stoffe wie Leder erkennbar wasserabweisend werden. Wichtig bei einem Imprägniermittel ist, dass es für genau denjenigen Stoff gemacht ist, auf den es aufgesprüht werden soll.

Wie wird Imprägniermittel verwendet?

Zunächst muss ein für den jeweiligen Stofftyp geeignetes Imprägniermittel gewählt werden. Besonders oft wird echtes Leder damit geschützt, die gleichen Mittel eignen sich aber auch für Kunstleder und Lederimitate. Stoffe werden meist nur dann imprägniert, wenn sie schon eine Schutzschicht tragen, denn dann wirkt das Imprägniermittel am effektivsten. Zur Anwendung wird zunächst die zu behandelnde Stelle sorgfältig gereinigt, egal ob vorher schon eine Imprägnierung stattgefunden hat oder nicht. Dafür kann man entweder Wasser oder ein spezielles Reinigungsmittel verwenden - wichtig ist nur, dass die Oberfläche des Stoffes so sauber wie möglich ist. Dann wird das Imprägniermittel großzügig aufgesprüht, wobei es keinen Unterschied macht, wenn dabei auch andere Stoff-Bereiche mitbehandelt werden. Anschließend sollte der Stoff noch kurz ruhen, damit das Imprägniermittel trocknen und einziehen kann - bei jedem Produkt ist die erforderliche Zeit unterschiedlich, manche dürfen auch sofort wieder eingesetzt werden. Je nach Imprägniermittel sollte man die Behandlung wiederholen, wenn der Schutz erkennbar nachlässt oder die Schutzzeit abgelaufen ist und eine neue Imprägnierung empfohlen wird.