Bing Bat


Blickdicht

Blickdichte Stoffe

Unerwünschte Blicke stören das Wohlbefinden. Einen effektiven Schutz, der zudem mit einem dekorativen Effekt aufwartet, können speziell ausgerüstete Stoffe bieten. Sei es ein Blackout für Gardinen im Innenbereich oder ein Sichtschutzgewebe auf Balkon, Garten oder Terrasse - es gibt eine große Auswahl an Meterware, durch die jedermann wieder in Ruhe seine Privatsphäre genießen kann.

Zu unseren blickdichten Stoffen

Je nachdem, wie stark man durch einen Stoff hindurch sehen kann oder nicht, gliedern sich diese Waren in eine der folgenden Eigenschaften:

Transparent

Transparente Stoffe sind durchsichtig. Oftmals ergibt sich ein faszinierendes Spiel von Licht und Schatten. Der Reiz von etwas, das man fast sieht, aber doch nicht ganz. Artikel wie z.B. Organza, Tüll, Spitzenstoff zählen zu dieser Kategorie.

Gardinenbereich - jeder kennt den Effekt im Gardinenbereich - hängt vor der Fensterscheibe ein transparenter Gardinenstoff, kann man von innen nach außen sehen - von außen nach innen jedoch nicht. Ist es draußen aber schon dunkel und innen brennt Licht, ist der Effekt weg. Dann bedarf es doch einem blickdichten oder lichtundurchlässigen Stoff, um die Privatsphäre zu wahren.

Wäschebereich - hier sind die verführerischen Effekte transparenter Stoffe allgemein bekannt.

Dekorationsbereich - transparente Stoffe ermöglichen effektvolle, leichte und luftige Dekorationen. Mit ihnen lassen sich besonders schöne Farb- und Lichtspiele verwirklichen.

Bekleidungsbereich - transparente Stoffe ermöglichen die Kreation interessanter Kleidungsstücke. Da der Auftritt ansonsten zu gewagt wäre, sind die luftigen Stoffe dabei meist mit einem Futterstoff unterlegt oder werden mit einem Unterkleid getragen.

Halbtransparent

Halbtransparente Stoffe sind halb durchsichtig und noch immer weit entfernt von blickdicht. Sie offenbaren jedoch nicht ganz so viel, wie transparente Stoffe. Hierzu zählen viele recht dünne Stoffe, wie z.B. Voile, Organza oder leichte Gardinenstoffe.

Gardinenbereich - halbtransparente Stoffe kommen dort zum Einsatz, wo die Sichtmöglichkeit stärker als normal eingeschränkt werden soll, z.B. im Schlaf- oder Badezimmer.

Wäschebereich - neben transparenten Stoffen finden auch halbtransparente hier ihre Bestimmung, z.B. im Dekolletébereich, als Einsatz in Abendkleidern, etc.

Dekorationsbereich - halbtransparente Stoffe ermöglichen interessante Effekte. Nicht zu durchsichtig, aber immer noch luftig.

Bekleidungsbereich - ein halbtransparenter Stoff erfordert in vielen Fällen ebenfalls eine Unterfütterung oder Unterbekleidung, um nicht zu tiefe Einblicke zu gewähren. Eine edle Optik ergibt sich hier meist von selbst.

Blickdicht

Die Mehrzahl aller Stoffe ist als blickdicht zu bezeichnen. Ist der Stoff irgendwo im Einsatz, so kann man nicht oder zumindest so gut wie nicht hindurchsehen. Letztlich ist das von der gewählten Farbe und der Lichtmenge (hinter dem Stoff) abhängig. Helle Farben (z. B. weiß) erscheinen bei sonst gleicher Ware weniger blickdicht als dunkle / gedeckte Farben. Eine weiße, blickdichte Bluse kann im direkten Gegenlicht dennoch Körperkonturen der Person erkennen lassen. Dies bezeichnen wir als bedingt blickdicht.

Typische Beispiele für blickdichte Stoffe sind: Jeans, Baumwollstoff, Satin, Pannesamt, Polarfleece, Filz, Frottee, usw.

Gardinenbereich - Übergardinen sind zum größten Teil aus blickdichten Stoffen gefertigt. Ein Hindurchsehen ist auch bei Innenbeleuchtung so gut wie nicht möglich, selbst wenn es draußen dunkel ist.

Dekorationsbereich - sehr viele Dekorationsstoffe sind blickdicht, sie verkleiden oder verhüllen etwas, was der Betrachter nicht sehen soll - z.B. eine schlecht gestrichene Wand oder Decke, eine Betonsäule, einen abgenutzten Tisch, eine Schrankrückwand, usw.

Bekleidungsbereich - über 95% aller Kleidungsstücke sind aus blickdichter Ware. Vom Badeanzug, über T-Shirt und Jeanshose, bis hin zu Jacken.

Segeltuchbereich - Segeltücher sind in aller Regel blickdicht und damit u.a. schattenspendend; sie schützen die Privatsphäre auch vor ungewollten Einblicken.

Blackout - Lichtundurchlässig

Nur ein ganz kleiner Teil aller Stoffe kann zu Recht als Blackout bezeichnet werden. Derartige Stoffe lassen kein Licht hindurch, sie dunkeln wirklich ab. Dieser Stoff ist meist entsprechend schwer, von guter Qualität, dicht bis sehr dicht gewoben; oft mehrschichtig oder als sogenannter Doubleface mit unterschiedlicher Farbe von beiden Seiten.

Gardinenbereich - für spezielle Anwendungen, wie z.B. Dunkelkammer, Filmvorführungen, Sicherheitsbereiche, Krankenzimmer, Kinderzimmer, für lichtempfindliche Personen, Schlafzimmer für Schichtarbeiter, usw.

Verwechslung von blickdicht und blackout / lichtundurchlässig

Immer wieder werden diese beiden Stoffarten verwechselt. Manche Kunden bestellen sich eine blickdichte Ware und sind dann enttäuscht, weil eigentlich ein lichtundurchlässiger Blackout gewünscht war. Es sei nochmals betont: blickdicht heißt nicht lichtundurchlässig. Lesen Sie die Texte oben und es wird Ihnen klar sein.

Alle Angaben ohne Gewähr

Kategorien mit blickdichten Stoffen

Beliebte Artikel