Pailletten Stoffe

Zurück

A - Bekleidungsstoffe

Navigation

Pailletten Stoff
Art.Nr.: 77003
mehr info
5,49 €
Mengenstaffelpreise
(gültig pro Farbe)
ab 10 Meter 5,43 €
ab 25 Meter 5,23 €
ab 100 Meter 4,73 €


mehr info
5,69 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 5,49 €
ab 25 Meter 5,29 €
ab 50 Meter 4,99 €


mehr info
6,99 €
Mengenstaffelpreise
(gültig pro Farbe)
ab 10 Meter 6,79 €
ab 25 Meter 6,49 €
ab 50 Meter 6,29 €


mehr info
7,79 €
Mengenstaffelpreise
(gültig pro Farbe)
ab 10 Meter 7,55 €
ab 25 Meter 7,15 €
ab 50 Meter 6,95 €


mehr info
5,69 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 5,49 €
ab 25 Meter 5,29 €
ab 50 Meter 4,99 €


mehr info
8,99 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 8,89 €
ab 25 Meter 8,49 €
ab 50 Meter 8,29 €


mehr info
5,69 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 5,49 €
ab 25 Meter 5,29 €
ab 50 Meter 4,99 €


mehr info
5,69 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 5,49 €
ab 25 Meter 5,29 €
ab 50 Meter 4,99 €


Pailletten Deluxe
Art.Nr.: FN1116
mehr info
15,99 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 15,69 €
ab 20 Meter 14,79 €
ab 50 Meter 14,19 €


mehr info
21,99 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 21,69 €
ab 25 Meter 20,89 €
ab 50 Meter 20,39 €


Pailletten-Spitze
Art.Nr.: BK5834
mehr info
9,99 €
Mengenstaffelpreise
(gültig pro Farbe)
ab 10 Meter 9,79 €
ab 25 Meter 9,19 €
ab 100 Meter 8,89 €


mehr info
9,49 €
Mengenstaffelpreise
(gültig pro Farbe)
ab 10 Meter 9,29 €
ab 25 Meter 8,99 €
ab 50 Meter 8,69 €


mehr info
5,99 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 5,89 €
ab 50 Meter 5,49 €
ab 100 Meter 5,29 €


Informationen

Paillettenstoffe

Paillettenstoffe bestehen aus kleinen, auf einen Unterstoff, wie Chiffon oder Kunstseide, gestickten oder geklebten Metall- oder Kunststoffplättchen und gehören zu den Effektstoffen, die meist für Abendgarderobe, Kostüme oder Bühnenkleidung genutzt werden.

Zur Geschichte der Pailletten

Bereits im alten Ägypten wurden kostbare Kleider mit kleinen, blank geriebenen, goldenen Plättchen verziert. Später waren es eher kostbare Steine und edle Perlen, die mit der Kleidung verbunden wurden. Doch auch die Paillettenplättchen hielten sich. In den Zwanziger Jahren des neunzehnten Jahrhunderts schmückten sie Abendroben und Bühnenkleider. Paillette um Paillette wurde mit flinken Fingern auf die Charleston-Kleider genäht. Allerdings waren es eher Ornamente und kleine Verzierungen, die in Paillettennäherei umgesetzt wurden. Für die Bühne waren Pailletten ein absolutes Muss. Mit den großen Revuen kamen auch die glitzernden Roben, bezaubernden Schleppen und gleißenden Dekolletés. Der Siegeszug des Films ist undenkbar ohne die Aufsehen erregenden Garderoben der Hollywoodstars. Kein roter Teppich ohne Kleider mit Paillettenbesatz. Keine Gala ohne die vielen kleinen, im Licht gleißenden Plättchen. Durch die Handarbeit waren Pailletten immer luxuriös und etablierten sich nicht in der breiten Masse. 1963 änderte sich dies. Ein Schweizer Unternehmen setzte Stickmaschinen ein, mit denen sich Pailletten aufnähen ließen. Nun konnten Paillettenstoffe als Meterware produziert werden. Zunächst waren sie weiterhin der Haute Couture und exklusiven Kunden vorbehalten. Doch als 1985 die Patentrechte der Schweizer ausliefen, kam der Umschwung. Nun traten die Pailletten ihren Siegeszug über die ganze Welt und durch alle sozialen Schichten an. Die Stoffe waren erschwinglich und jede Frau konnte sich etwas Glitzer in ihr Leben holen. Für einzelne Stickereien bis ganze Abendkleider werden die kleinen, vielfarbigen Plättchen genutzt. Der Effektstoff macht etwas her und setzt bei jeder Party die richtigen Akzente. Hier kann man wirklich von einem Eyecatcher sprechen.

Herstellung und Hinweise zur Fertigung

Pailletten gibt es in unterschiedlichen Ausführungen und aus diverse Materialien. Sie glitzern und funkeln durch Lichteinfall und Bewegung. Hochwertige Pailletten sind aus Metall, in der Regel wird heute auch Kunststoff mit metallischem Glanz verwendet. Selbst für Haute Couture Modelle werden hochwertige Pailletten aus Polyester verarbeitet. Sie sind lichtecht, bleichen also nicht aus, und leicht. Besondere Effekte können mit besonderen Färbungen erreicht werden. Hologramm-Pailletten brechen das Licht und schillern in verschiedenen Farben. Gängig sind runde Formen, es gibt jedoch auch ovale oder anders geformte Plättchen. Heute werden zur Herstellung von Pailletten Lasercut und Digitaldruckverfahren eingesetzt. Damit haben sich die gestalterischen Möglichkeiten enorm erweitert. Werden Pailletten mit je einer Farbe pro Seite bedruckt, so lässt sich das gesamte Kleidungsstück durch einfaches Darüber-Streichen in einen anderen Farbton verwandeln. Wertvolle Pailletten werden gelocht und aufgenäht Eine preisgünstige Variante sind ungelochte Pailletten aus metallisch glänzender Folie, die direkt auf den Stoff geklebt werden. Der Stoff sollte nach Anlass und Funktion gewählt werden, damit keine unnötigen Kosten entstehen. Für nur einmal zu tragende Kostüme genügt ein Stoff mit geklebten Pailletten. Die Auswahl ist groß. Farblich ist beinahe alles möglich. Der Effektstoff ist als Meterware lieferbar und lässt sich einfach verarbeiten. Sollen nur kleine Akzente gesetzt werden, so lassen sich Pailletten auch einzeln aufsticken. In den letzten Jahren fand sich diese Art auch kombiniert mit Strickwaren, so dass ein reizvollen Kontrast zwischen dem groben bzw. stark konturierten Maschengewebe und den glitzernden Plättchen entstand. Selbst Ornamente lassen sich von Hand applizieren. Stoffe mit aufgestickten Pailletten können sehr kostspielig sein. Hier gilt es genau abzuwägen. Möchte man selbst schneidern, sollte man gut überlegen, was man sich tatsächlich zutrauen kann. Ein hochwertiger Abendkleiderstoff ist rasch ruiniert. Erfahrene und professionelle Schneiderinnen zaubern daraus jedoch mit Geschick jene eindrucksvollen Abendkleider, die nie an Aktualität verlieren.

Zur Pflege von Paillettenstoffen

Generell ist der Pflege selten getragener Abendkleidung besondere Aufmerksamkeit zu widmen. Niemals sollte das gute Stück nach einmaligem Tragen einfach in den Schrank zurückgehängt werden. Schweiß und Staub könnten irreversible Spuren hinterlassen. Auch saubere Kleidung sollte regelmäßig gelüftet und entstaubt werden. Für sehr hochwertige Abendkleider oder empfindliche Tanzkleiderstoffe empfehlen sich Überzüge, die das Kleid auch im Schrank noch einmal extra schützen. Den genauen Pflegehinweisen auf den Stoffen ist unbedingt Folge zu leisten. Sind die Plättchen nur verklebt, kann zu heißes Waschen zum Ablösen führen. Doch auch eine unsachgemäße chemische Reinigung kann den Kleber lösen und das Stück verderben. Ebenso ist bei aufgestickten Pailletten genau auf die Hinweise zu achten. Je nach Material der Plättchen kann es zu Verformungen oder Verfärbungen kommen. Meist sind es synthetische Stoffe, die verarbeitet werden. Diese sind entsprechend ausgerüstet und in der Regel für Reinigung oder Feinwäsche geeignet, dennoch empfiehlt sich Vorsicht. Unter Umständen ist es sinnvoll trotz der Hinweise eine gute Reinigung hinzuzuziehen, damit einem kein Fehler unterläuft.

Glamour und Glitzer für Feste und besondere Kleider

Einmal im Glitzerkleid stehen und so richtig Aufsehen erregen, das lässt sich mit Paillettenstoffen ganz einfach bewerkstelligen. Meist sind es schlichte, einfache Schnitte, die Abendkleidern aus Paillettenstoff zu Grunde liegen. Das Material an sich ist so auffällig, dass zusätzliche Raffinessen keinen Platz haben. Verzichtet werden sollte auch auf Accessoires, Schleifen oder auffällige Verschlüsse. Sie gehen unter oder stören den Gesamteindruck. In diesem Fall gilt wirklich: Weniger ist mehr. Paillettenstoffe gibt es in unterschiedlicher Qualität. Wer lediglich ein Kostüm für den Karneval benötigt, muss keine Designerstoffe verarbeiten. Wer jedoch einen hochwertigen Abendkleiderstoff sucht, wird mit anderen Preislagen zu rechnen haben. Allerdings kann man sicher sein, dass Pailletten und klassische Schnitte nie an Eleganz verlieren und niemals aus der Mode kommen werden. Die Investition lohnt sich also. Ist das Outfit für eine Party gedacht, reicht manchmal schon ein glitzerndes Top, um sich der Aufmerksamkeit sicher zu sein. Das silberne Funkeln lässt sich mit einer schlichten schwarzen Hose und Stilettos perfekt ergänzen. Für hochwertige Bühnenkleidung werden Pailletten professionell als Tanzkleiderstoff angeboten. Hier verliert man kein Plättchen, alles sitzt an der richtigen Stelle. Wesentlich preisgünstiger sind Pailletten aus Metallfolie, die nicht gestickt, sondern verklebt werden. Meist besteht der Grundstoff aus Satin-Materialien oder Lurex. Die Haltbarkeit des Materials ist jedoch beschränkter, die Strapazierfähigkeit eingegrenzt. Meist sind die Stücke nicht leicht zu reinigen, da sich der Kleber lösen kann. Auch Tageskleidung kann durch Applikationen mit Pailletten gewinnen. Ein kleines Funkeln lässt jeden strahlen und versüßt den täglichen Stress im grauen Alltag.




Trusted Shops Kundenbewertungen für stoff4you.de: 4.49 / 5.00 von 2737 Bewertungen.