Cordura

Cordura* ist ein in seiner Qualität kaum zu übertreffender Outdoor-Spezialist. Gewissermassen: Der Stoff, aus dem die Outdoor-Träume sind. Dieses Top-Produkt ist durch die Stärke der aus Polyamid-Fasern und seinem Herstellungsverfahren unglaublich abriebfest und robust. *Cordura ist eine eingetragene Textilmarke der Firma Invista, einem Tochterunternehmen von DuPont.

Cordura

Zurück

A - Stoffe

Cordura

Cordura* ist ein in seiner Qualität kaum zu übertreffender Outdoor-Spezialist. Gewissermassen: Der Stoff, aus dem die Outdoor-Träume sind. Dieses Top-Produkt ist durch die Stärke der aus Polyamid-Fasern und seinem Herstellungsverfahren unglaublich abriebfest und robust. *Cordura ist eine eingetragene Textilmarke der Firma Invista, einem Tochterunternehmen von DuPont.
Navigation

Cordura-Gewebe - Schwarz
Art.Nr.: BD58004999
mehr info
31,99 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 31,39 €
ab 20 Meter 29,59 €
ab 100 Meter 28,49 €


Cordura Gewebe
Art.Nr.: 58004
mehr info
31,99 €
Mengenstaffelpreise
(gültig pro Farbe)
ab 10 Meter 31,39 €
ab 20 Meter 29,59 €
ab 100 Meter 28,49 €


mehr info
29,99 €
Mengenstaffelpreise
(gültig pro )
ab 10 Meter 29,39 €
ab 20 Meter 27,79 €
ab 100 Meter 26,69 €


Cordura-Gewebe - Royal
Art.Nr.: BD58004540
mehr info
31,99 € *
Mengenstaffelpreise
ab 10 Meter 31,39 €
ab 20 Meter 29,59 €
ab 100 Meter 28,49 €


Informationen

Cordura

Cordura steht als Markenname der Schweizer Firma Invista für hochwertige robuste, wasserabweisende Stoffe aus Nylon-Gemischen und Polyamiden mit unterschiedlicher Ausrüstung und Dichte, die in High-Performance-Bereichen eingesetzt werden.

Robust, widerstandsfähig & langlebig

An Outdoor-, Arbeits- und Berufsbekleidung, an Materialien für Taschen und Rücksäcke ebenso wie an Schutzbekleidung werden besonders hohe Anforderungen gestellt. Sie müssen witterungsbeständig, abriebfest und langlebig sein. Sie sollten von sich aus eine Schmutzresistenz aufweisen und sich gut reinigen lassen. Dabei dürfen, trotz der Dichte und Dicke des Stoffes, das Eigengewicht und die Sperrigkeit des Gewebes nicht zu groß sein. Schon immer haben Menschen diese Anforderungen an ihre Arbeitskleidung gestellt. Erst im 20. Jahrhundert machten neue Entdeckungen in der Chemie die Entwicklung von Geweben für den Markt möglich, die sich zu entsprechend beanspruchbaren Stoffen verarbeiten lassen. 1935 gelang es dem amerikanischen Chemiker Wallace Hume Carothers zum ersten Mal eine Faser zu entwickeln, die rein synthetisch war. Sie wurde vollkommen künstlich aus Wasser, Kohlenstoff und Luft erzeugt. Aus diesen Polyamidfasern entstand Nylon, das zunächst zur Produktion von Zahnbürsten verwandt wurde. Nur wenige Jahre später produzierte man die ersten Nylonstrümpfe, die sofort reißenden Absatz fanden. Auch jetzt ist mit Cordura, das von der Schweizer Tochterfirma Invista produziert wird, eine amerikanische Firma führend auf dem Gebiet der Funktionsstoffe. Der Markenname der weltweit agierenden Koch Industries steht für Qualität, Innovation und Langlebigkeit. Die strapazierfähigen Stoffe gibt es in unterschiedlicher Ausführung, so dass sich ein breites Spektrum an Anwendungen abdecken lässt.

Herstellung und Anwendungsbereiche

Cordura ist ein Gewebe aus Polyamidverbindungen, einer anderen Bezeichnung für Nylon. Geschnittene Polyamidfasern werden erneut versponnen und im Anschluss verwoben. Je nach Fertigungsart weist das entstehende Material eine Textur und leichte Anrauung auf, die haptisch als angenehm empfunden wird. Mittlerweile gibt es jedoch auch flanell- und wollartige Stoffe, die aus Cordura in Kombination mit anderen Materialien bestehen. Das Fertigungsverfahren garantiert Fehlerfreiheit und Gleichmäßigkeit des Stoffes. Durch eine spezielle Ausrüstung erhält das Gewebe die gewünschten Eigenschaften:

• Cordura ist reißfester als Nylon
• es ist robuster als Nylon
• es ist abriebfester als Nylon
• es ist winddicht
• es ist wasserabweisend
• es ist schnell trocknend

Diese Vorzüge lassen Cordura zu einem idealen Ausgangsstoff für Rucksäcke, Taschen, Hochleistungsausrüstung, Extremsport-, Jagd- und Schutzkleidung werden. Die Palette reicht von klassischen Nylonstoffen bis zu innovativen, extrem leichten, äußerst festen Polyesterstoffen und Nylongeweben, die unter anderem im militärischen Bereich und im Flugwesen genutzt werden. Doch auch im Alltag hat das Material bei Wind- und Wetterkleidung seinen Bereich gefunden. Das Gewebe gibt es in allen Farben, in matter und glänzender Ausführung. Je nach Verwendungszweck kann der Stoff dichter oder leichter gewebt sein. Der Markenname steht für Leistung und lange Haltbarkeit. Hochwertige Funktionskleidung ist ohne Cordura nicht zu denken.

Outdoor-Kleidung selbst gemacht?

Cordura kann in der Verarbeitung eine Herausforderung sein. Es gibt verschiedene Gewebe mit unterschiedlicher Ausrüstung, Gewicht und Dichte. Grundsätzlich kann man zwischen beschichteten und unbeschichteten Materialien wählen. Heute werden bereits viele Cordura-Arten angeboten, die sich gut mit Haushaltsnähmaschinen nähen lassen. Praktische Taschen für das Fahrrad, wetterfeste Hosen, winddichte Jacken können mit ein wenig praktischem Geschick aus Cordura gefertigt werden. Oft gibt es das, was man sich wünscht, nicht auf dem Markt. Daher macht es Sinn, eigene Entwürfe für Outdoor-Kleidung selbst umzusetzen. So entstehen genau auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Kleidungsstücke und Utensilien, die sich auf Wanderungen und bei Übernachtungen in freier Natur bewähren. Auch die Optimierung von Kleidung ist ein Thema. Cordura eignet sich ideal zum Verstärken von Kleidung oder Taschen an stark beanspruchten Stellen, wie zum Beispiel im Ellenbogen- oder Kniebereich. Dabei sollte man sich, je nach gewünschtem Effekt, für entsprechend ausgerüstete Gewebe entscheiden. Gerade bei Berufsbekleidung sind geringer Abrieb und hohe Reißfestigkeit ein Muss. Mittlerweile gibt es atmungsaktive Cordura-Materialien, die extra für dieses Segment entwickelt wurden. Zu den High-Performance-Stoffen gehören auch Motorrad- und Schutzbekleidung. Das Nähen von Motorradjacken sollte jedoch professionellen Ausstattern vorbehalten bleiben.

Nähen für den Garten

Gartenaktivisten schätzen das Praktische, lieben das eigene Gestalten und genießen das Ästhetische. Genau diese Anforderungen werden auch an Arbeitskleidung und Textilien für den Gartenbereich gestellt. Wie schön, dass mit Cordura eine Stoffvielfalt angeboten wird, mit der man nach Herzenslust kreativ werden kann. Gartenjacken, Schürzen, robuste Hosen sind die idealen Begleiter des Landlebens. Doch nicht nur strapazierfähige Kleidung lässt sich aus den Nylonstoffen herstellen, auch Gartenschirme können mit Cordura neu bespannt werden. Selbst Sonnensegel lassen sich nähen. Abdeckungen aller Art, zum Beispiel für den Gartentisch oder den Grill, sind rasch hergestellt. Wer hat nicht schon einmal sein Handy oder Notebook draußen liegengelassen. Mit einer wasserfesten Schutzhülle aus Cordura sind die wertvollen technischen Geräte ausreichend geschützt. Gerade in größeren Gärten können praktische Gartentaschen die Arbeit enorm erleichtern. Alles Notwendige hat man stets griffbereit. Lästiges Suchen oder der permanente Gang zu Pflanztisch oder Schuppen entfallen. Kissen und Tischdecken sind im Outdoor-Bereich besonderen Belastungen ausgesetzt. Sie müssen Wind und Wetter überstehen, sind erhöhtem Schmutz ausgesetzt. Das Material muss wasser- und schmutzabweisend, dabei gleichzeitig leicht zu reinigen sein. Außerdem sollten sie in Stil und Ausführung zum Ambiente passen. Cordura wird dem gerecht. Mit diverse Farben und Texturen steht eine breite Auswahl zur Verfügung, in der sich für jeden Geschmack etwas finden lässt.

Hinweise zu Verarbeitung und Pflege

Robust und dennoch pflegeleicht? Die Marke Cordura steht für verschleißfeste Gewebe aus Nylon- und Polyamidgemischen. Vor der Verarbeitung sollte man sich genau orientieren, um den passenden Stoff für das gewünschte Produkt zu finden. Genügt unbeschichtetes Gewebe oder ist eine Beschichtung unbedingt notwendig? Welche Dehnbarkeit muss gegeben sein? Wird ein atmungsaktives Material benötigt? Dabei ist es wichtig, auch auf die Parameter zur Reinigung zu schauen. Werden verschiedene Stoffe in einem Kleidungsstück kombiniert, so ist es wichtig, dass sie auch im Reinigungsverhalten zueinander passen. Das gilt insbesondere für textile Verstärkungen in Problemzonen. Wer hier die falsche Wahl trifft, kann schnell das gesamte Kleidungsstück zerstören. In der Regel sind die Stoffe der Cordura-Familie waschbar und zeigen ein rasches Trockenverhalten. Im Einzelfall sollte jedoch immer vorab geprüft werden, welche Reinigungsvorgaben bestehen. Nur so ist die Langlebigkeit des Produktes, ist die Funktionstüchtigkeit garantiert.Insbesondere bei Beschichtungen und Improvements kann eine Fehlbehandlung schädlich sein. Manche Materialien müssen regelmäßig neu imprägniert werden, um ihre Funktionalität zu behalten.




Trusted Shops Kundenbewertungen für stoff4you.de: 4.49 / 5.00 von 2703 Bewertungen.