Stoffe & Zubehör
 
Themen
  •  Weihnachten
  •  Karneval - Fastnacht
  •  Fan Spezial
  •  Hochzeit
  •  NEUHEITEN
 
Partner und Siegel
 
stoff4you.de bewertungen
 

Stoff Muster Service

Sie sind sich unsicher bzgl. Farbe und Material? Nutzen Sie unseren kostenlosen Musterversand und lassen Sie sich bis zu 5 Muster pro Monat kostenfrei zusenden. mehr
Home / Stofflexikon Modal
Übersicht A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z

Stofflexikon Modal

Unbenanntes Dokument

Was ist Modal?

Modal ist eine nach einem chemischen Verfahren aus Zellulose hergestellte Faser natürlichen Ursprungs, wobei die Zellulose aus verschiedenen Holzarten gewonnen wird.

Herstellung

Für das Modal wird Buchenholz verwendet, es kommt also zu 100% aus der Natur, seine Herstellung ist ökologisch vertretbar, umweltfreundlich und entspricht dem Prinzip der Nachhaltigkeit. Zwar ist das Modal dem chemischen Inhalt nach der Viskose sehr ähnlich. Allerdings unterscheiden sich die aus Modalfasern und aus Viskosefasern hergestellten Gewebe dadurch, dass diese nach verschiedenen Spinnverfahren angefertigt werden. Darauf basieren auch die unterschiedlichen Eigenschaften beider Gewebearten.

Eigenschaften

Modal im Vergleich zu Viskose und Baumwolle
Wegen ihrer „Verwandtschaft“ mit den Viskosenfasern, die allerdings viel älter als die Modalfaser sind, werden die Modalfasern auch als „weiterentwickelte“ Viskosefasern betrachtet. Kein Wunder, dass die jüngeren Fasern gewisse Vorteile der älteren „Schwestern“ aufzuweisen haben. Im Vergleich mit der Baumwolle punktet das Modal ebenfalls mit etlichen Vorzügen. Auf die besonders vorteilhaften Eigenschaften der Modalstoffe den Viskose- und den Baumwollstoffen gegenüber basieren letzten Endes auch die Bereiche deren Verwendung. Geht es um Stoffe für Textilien, werden in erster Linie die Trageeigenschaften und die Pflegeeigenschaften der Bekleidungsartikel beachtet.

Der Baumwolle gegenüber ist das Modal elastischer, strapazierfähiger, formbeständiger und weniger hitzeempfindlich, hat eine höhere Festigkeit, knittert weniger, lässt sich zugleich leichter bügeln. Der Viskose gegenüber hat das Modal eine höhere Festigkeit, ist glatter, saugfähiger sowie hitzebeständiger, dadurch auch kochfest.

Die Stärken der Modalfasern und der Modalstoffe.
Dank deren Zusammensetzung nehmen die Modalfasern und die Modalstoffe viel Feuchtigkeit auf, sind saugfähiger als Viskose und Baumwolle, wodurch sie einen besonderen Tragekomfort garantieren. Die Modalstoffe sind angenehm weich und bleiben es auch nach vielen Wäschen. Ihre Optik besticht mit dem seidigen Glanz, der ebenfalls dauerhaft bleibt. Ein weiterer Pluspunkt ist die Eigenschaft der Modalstoffe, sich leicht färben zu lassen und brillante Drucke zu ermöglichen. Des Weiteren sind Modalstoffe sanft, seidig weich und fallen wunderbar fließend, womit sie für höchsten Tragekomfort und einzigartige Eleganz sorgen. Eine enorme Stärke der Modalfaser ist deren Wirkung auf andere Fasern, mit denen sie zu Mischgeweben verarbeitet werden. Geeignet sind sie als Beimischung zu Naturfasern wie Seide, Leinen, Wolle und Baumwolle oder Chemiefaser wie Polyester.

Verwendung

Dank der hervorragenden Eigenschaften der Modalfaser, saugfähig, robust und langlebig, sind die Modalstoffe besonders atmungsaktiv und hautsympathisch, daher perfekt für Textilien, die hautnah verwendet werden wie Unterwäsche, Schlafwäsche und Bettwäsche. Darüber hinaus brillieren diese mit exzellenter Optik und perfektem Sitz.